Stilles Gedenken

Luftangriff jährt sich zum 77. Mal

Stadt Remscheid lädt zu einer Gedenkveranstaltung.

Die Stadt Remscheid lädt für Donnerstag, 30. Juli, um 18 Uhr zum Ehrenhain Reinshagen zu einer Gedenkveranstaltung mit Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz anlässlich des Luftangriffs auf Remscheid am 30. Juli 1943 ein. In dieser Nacht wurde um 23.30 Uhr der Luftalarm für das Stadtgebiet gegeben. Nach der Bombardierung der Nachbarstädte zuvor sollte nun Remscheid das Ziel der Bomberverbände werden. Am frühen 31. Juli 1943 erreichten die Flugzeuge die Stadt. In knapp drei Stunden zerstörten 295 Tonnen Sprengbomben und 483 Tonnen Brandbomben die Stadt. 1063 Menschen verloren in dieser Nacht ihr Leben. Zahllose Verletzte waren zu beklagen. Zahllose Bürger standen schlagartig ohne Obdach, Hab und Gut da. Als die Morgendämmerung anbrach, offenbarte sich ein Bild der Zerstörung, des Schreckens und des Grauens, das der von dem NS-Regime entfesselte Zweite Weltkrieg über die Remscheider Innenstadt gelegt hatte.

Über sieben Jahrzehnte sind seitdem vergangen. Frieden, Freundschaft und Freiheit scheinen heute selbstverständlich. Aber die Erinnerung an die Nacht des 30. auf den 31. Juli 1943 helfe zu begreifen, dass scheinbar Selbstverständliches vergehen könne. Die Opfer – unter ihnen Bürger, verschleppte Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene – mahnen, für Frieden, für Toleranz und für Verständigung einzutreten, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Remscheid. -ma-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Busbahnhof: Umbau soll im Oktober starten
Busbahnhof: Umbau soll im Oktober starten
Busbahnhof: Umbau soll im Oktober starten
Impfparty kommt in Remscheid gut an
Impfparty kommt in Remscheid gut an
Impfparty kommt in Remscheid gut an
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare