Politik

Linke: Polizei agierte bei Demo blauäuig

Fritz Beinersdorf kritisiert Polizei und Stadt. Foto: Roland Keusch
+
Fritz Beinersdorf kritisiert Polizei und Stadt.

Fritz Beinersdorf, Ratsfraktionschef der Linkspartei, wirft Polizeipräsidenten Markus Röhrl Blauäugigkeit vor.

„Die Polizei kennt doch den Wanderzirkus der Coronaleugner“, erklärt er. Dass die Polizei am Montagabend nicht gegen die Versammlung von annähernd 250 Menschen vor dem Rathaus vorgegangen war, betrachtet er insofern als die Folge einer eklatanten Fehleinschätzung. Wie berichtet, hatten sich die Demoteilnehmer, die gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen protestierten, nicht an die Auflagen gehalten, die die Polizei dem Veranstalter zuvor erteilt hatte. „Wie kann es sein, dass die Polizei Auflagen erteilt, deren Einhaltung sie dann aber nicht durchsetzen kann?“, fragt Beinersdorf. 

Die Antwort könnte einfach sein: Dem RGA waren am Montagabend lediglich zwei Polizisten auf dem Rathausplatz begegnet. „Kluge Entscheidungen im Sinn einer wehrhaften Demokratie sehen anders aus“, sagt Beinersdorf auch in Richtung von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (SPD). Sein Wunsch, eine solche Veranstaltung finde nicht noch einmal in Remscheid statt, wirke vor den Ereignissen eher wie eine Einladung. -ric-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare