Pandemie

Lampe: Es gibt kein Recht auf Homeoffice

Kritik des MIT-Chefs.

Alexander Lampe, Vorsitzender der Remscheider Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT), sieht die Unternehmen von Teilen der SPD und Grünen auf die Anklagebank gesetzt. Gemeint ist deren Forderung nach Ausweitung von Homeoffice. Das höre sich nur in der Theorie schön an, kritisiert Lampe Äußerungen des Berliner Oberbürgermeisters Michael Müller und der Grünen-Fraktionssprecherin Katrin Göring-Eckhart.

„Wir erhalten die Rückmeldung, dass die meisten Arbeitgeber, die es einrichten können, gern Homeoffice anbieten. Aber wir dürfen in der jetzigen Situation, in der Teile der Wirtschaft mit dem Rücken zur Wand stehen, diese nicht durch zusätzliche bürokratische Auflagen strangulieren“, schreibt Lampe in einer Mitteilung. Statt neue Bürokratiemonster zu schaffen, sollten Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam entscheiden, wie und wo die anfallende Arbeit am besten verrichtet werden könne. Das könne das Homeoffice sein, müsse es aber nicht. Ein Recht auf Homeoffice, von dem die Grünen-Politikerin spreche, existiere nicht und sei in der Praxis nicht umsetzbar und kontrollierbar. „Das schafft nur Verdruss. Diese neue wirtschaftsfeindliche Rhetorik einiger Politiker hilft unseren Unternehmen in der Krise kein Stück weiter, erhöht den Gesundheitsschutz nicht und gefährdet Arbeitsplätze“, so Lampe weiter.

Außerdem solle nicht vergessen werden, dass Arbeitnehmer durch die sozialen Sicherungssysteme wirtschaftlich abgesichert seien, inhabergeführte und persönlich haftende Mittelständler aber nicht, bemängelt Alexander Lampe, der in diesem Kontext auch dem Management der Corona-Krise durch die Politik keine guten Noten gibt. Als Beispiele führt er den hapernden Impfstart, die mangelhaft aufgestellten Gesundheitsämter oder die verspätete Auszahlung von Hilfsgeldern an. ma

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Welche Straße ist hier zu sehen?
Welche Straße ist hier zu sehen?
Welche Straße ist hier zu sehen?

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare