Handel

Kunden können in die Werkstatt schauen

Anja und Marc Hähner ihren neuen Geschäftsräumen, die nach ihren Vorstellungen umgebaut wurden. Foto: Roland Keusch
+
Anja und Marc Hähner ihren neuen Geschäftsräumen, die nach ihren Vorstellungen umgebaut wurden.

Goldschmied und Juwelier Hähner ist an die obere Allee gezogen.

Von Sabine Naber

Remscheid. Seit Anfang des Monats führen Anja und Marc Hähner ihre 90-jährige Goldschmiede-Tradition in den Räumen des ehemaligen Juweliergeschäftes Roetzel an der oberen Alleestraße fort. Komplett entkernt, von Grund auf neu gestaltet präsentiert sich das Ladengeschäft jetzt modern und zeitgemäß.

„Wir hatten ziemlich genau Vorstellungen davon, wie es später aussehen sollte. Und unser Hückeswagener Innenarchitekt Jürgen Wustmann, der vor 25 Jahren auch unser Geschäft an der unteren Alleestraße umgestaltet hatte, hat unsere Ideen wunderbar umgesetzt“, sagt Marc Hähner, der das Geschäft seit 2005 in der dritten Generation führt.

Die Türanlage ist nach vorne gezogen worden, das Schaufenster hat eine gerade Form bekommen, so dass die Passage offener, einladender aussieht. Viel Glas und Licht sorgen für Ambiente. Wichtig war es dem Ehepaar, die Werkstatt als gläserne Manufaktur im Verkaufsraum zu zeigen. „Machen Sie das alles selbst, sind wir von unseren Kunden oft gefragt worden. Jetzt kann man das sehen. Denn individuellen Schmuck anzufertigen, das ist die Spezialität unserer Goldschmiedemeisterwerkstatt“, betont Marc Hähner, der bei diesen Arbeiten von seinem Vater unterstützt wird.

Die Entscheidung für den Umzug fiel kurz vor dem Lockdown

Schon seit vielen Jahren von seiner Frau im Hintergrund unterstützt, engagiert sich Anja Hähner inzwischen auch im Verkauf. „Und das macht mir riesigen Spaß“, versichert sie. Welche Rolle die Tradition hier spielt, das zeigt der alte hölzerne Werktisch des Großvaters, der zum Beratungstisch umfunktioniert wurde.

Neben der Anfertigung und der Reparatur von Schmuck wird auch Handelsware angeboten. „Es sind Marken, die unser Geschäft bisher sicher getragen haben. Das soll auch erst einmal so bleiben. Auch wenn wir natürlich die Marktsituation beobachten. Was dann eventuell noch dazukommt, muss man sehen“, ist sich das Ehepaar einig. Nur knapp zehn Tage hatten Hähners ihr Geschäft geschlossen, die turbulente Zeit des Renovierens sei praktisch „so nebenher“ gelaufen. Viele Vorarbeiten hätten sie an den Wochenenden erledigt, bevor die Handwerker eingezogen seien.

Erste Gespräche zwischen dem Ehepaar Hähner und dem Eigentümer Werner Roetzel gab es schon vor rund einem Jahr. Kurz vor dem Lockdown kam dann die Entscheidung, die Anja und Marc Hähner bis heute – trotz des Lockdowns und der folgenden, Corona bedingten Einschränkungen – nicht bereuen. „Hier ist mehr Leben, wir sind schon deutlich zentraler als in unserem alten Geschäft. Unsere Stammkunden winken uns beispielsweise zu, wenn sie aus dem Bus steigen.“ Auch am alten Standort seien nach der Renovierung vor 25 Jahren Investitionen nötig geworden. „Aber uns stand der Sinn danach, etwas zu verändern. Und als uns Herr Roetzel dann schnell den Schlüssel in die Hand drückte und uns einlud, uns im Geschäft umzusehen, da passte es dann.“

Umzüge

Zwei weitere Umzüge auf der Alleestraße stehen an: Betten Gebers, derzeit noch in Hausnummer 57 zu finden, zieht ein Haus weiter in die Nummer 59. Und Sport Hattrick, aktuell Hausnummer 40, zieht dem Vernehmen nach auf die andere Straßenseite neben die neu eröffnete MB Boutique.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare