Fehlender Raum

Künstlerin sucht ein Atelier für Aja

Claudia Fey sucht einem Raum, in dem sie gemeinsam mit Aja an Kunstprojekten arbeiten kann. Foto: Roland Keusch
+
Claudia Fey sucht einem Raum, in dem sie gemeinsam mit Aja an Kunstprojekten arbeiten kann.

Claudia Fey bringt Kindern das Malen bei. Aktuell fördert sie ein 13-jähriges Mädchen.

Von Peter Klohs

Remscheid. „Aja hat immens viel Talent“, sagt Claudia Fey über ihre aktuelle Schülerin. Das 13-jährige Flüchtlingsmädchen, das ursprünglich aus dem Mittleren Osten kommt, hat große Lust, Kunst zu schaffen. Und auch die Motivation dazu. Doch es gibt ein Problem: „Ich kann in meinen Räumen nicht mit Aja arbeiten“, bedauert Fey, „und wegen Corona sind auch die entsprechenden Räume der Stadt zur Zeit nicht nutzbar.“ Daher ist die Remscheiderin nun auf der Suche nach einem passenden Atelier für Aja und sich.

„Aja und ich brauchen nicht viel: Das Wichtigste wäre eine Heizung im Raum.“

Künstlerin Claudia Fey

Seit neun Jahren malt Claudia mit Kindern, gibt gerne ihr Können und ihr Wissen weiter. Angefangen habe es so: „Auf einer Feier hat mich eine Frau angesprochen“, berichtet sie, „ob ich nicht Lust hätte, gemeinsam mit ihrer Tochter zu malen.“ Die Tochter entpuppte sich als junges Mädchen, das durch einen Reitunfall halbseitig gelähmt war, sich in künstlerischer Hinsicht jedoch als talentiert erwies und immer das Optimale aus seinen Werken herausholen wollte. „Wir haben tolle Sachen zusammen gemacht“, sagt Claudia Fey. „Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen wollen immer die absolute Perfektion.“

In den Folgejahren verschönerte die Remscheider Künstlerin den großen Löwen beim Deutschen Roten Kreuz an der Alleestraße. Auch dort wurde sie gefragt, ob sie den Kindern der DRK-Kindertagesstätte Kinderland die Kunst nahe bringen könnte. „Mit Kindern muss man anders arbeiten und reden als mit Erwachsenen“, weiß Fey. „Und die Zusammenarbeit mit Kindern erfordert viel Learning by Doing.“ Seit vier Jahren bekommen die Kinder nun Input zu Vincent van Gogh, Pablo Picasso und Andy Warhol. „Ich arbeite gerne mit vielen verschiedenen Menschen zusammen.“

Und nun also malt sie auch mit Aja, arbeitet mir ihr an einem gemeinsamen Projekt. „Ich habe sie mal Körperproportionen zeichnen lassen. Was soll ich sagen? Die waren perfekt.“ Nur das Problem mit dem fehlenden Raum steht derzeit dem Kunstprojekt im Weg.

„Aja und ich brauchen nicht viel: Das Wichtigste wäre eine Heizung im Raum, ohne die kann man nicht malen. Dann wird es schnell sehr kalt und die Finger frieren, was nicht gut ist. Die Größe des Raumes, den ich suche, ist nicht entscheidend. Ein Tisch wäre schön, aber zur Not kann ich auch einen Tisch mitbringen. Das Zweitwichtigste wäre ein natürlicher Lichteinfall durch ein Fenster. Ja, es geht auch mit künstlichem Licht, ist aber nicht so schön“, sagt die freischaffende, bildende Künstlerin.

Claudia Fey möchte in einem Raum in Remscheid mit ihrem Schützling arbeiten. In welchem Stadtteil sich der Raum befindet, ist der Künstlerin egal. „Dann fahre ich mit Aja mit dem Auto dahin.“ Claudia Fey geht davon aus, dass sie gemeinsam mit Aja einmal pro Woche für zwei Stunden diesen Raum benötigt. „Gerne auch samstags. Dann müsste man sich nicht um mögliche Probleme mit dem Stundenplan von Aja kümmern.“

Kontakt zu Claudia Fey: Tel. (0 21 91) 2 61 31, Tel. (01 62) 6 86 47 74 oder per E-Mail: info@artfabric.info

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus für ThyssenKrupp: Über 60 Jobs gefährdet
Aus für ThyssenKrupp: Über 60 Jobs gefährdet
Aus für ThyssenKrupp: Über 60 Jobs gefährdet
Wunderschöne Wanderroute vom Wenzelnberg an die Wupper
Wunderschöne Wanderroute vom Wenzelnberg an die Wupper
Wunderschöne Wanderroute vom Wenzelnberg an die Wupper
Unterer Kunstrasenplatz im Stadion Reinshagen soll im August spielbereit sein
Unterer Kunstrasenplatz im Stadion Reinshagen soll im August spielbereit sein
Unterer Kunstrasenplatz im Stadion Reinshagen soll im August spielbereit sein
Lenneper nehmen ihr Oktoberfest fest ins Visier
Lenneper nehmen ihr Oktoberfest fest ins Visier
Lenneper nehmen ihr Oktoberfest fest ins Visier

Kommentare