Krumpflinge kochen aus Schimpfwörtern Tee

Brigitte Scheid, Diplom-Bibliothekarin aus der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen, empfiehlt „Die Krumpflinge – Egon zieht ein!“ von Annette Röder. Foto: Scheid
+
Brigitte Scheid, Diplom-Bibliothekarin aus der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen, empfiehlt „Die Krumpflinge – Egon zieht ein!“ von Annette Röder.

Brigitte Scheid empfiehlt ein Kinderbuch

Brigitte Scheid, Diplom-Bibliothekarin der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen, empfiehlt heute ein Kinderbuch für alle Leseratten ab sechs Jahren, das von großem Mut und großer Freundschaft erzählt: „Die Krumpflinge – Egon zieht ein!“ von Annette Röder.

Die Krumpflinge, das sind kleine, grüne wuschelige Wesen, die im Keller des alten Herrn Artich wohnen. Dort haben sie sich im Gerümpel häuslich eingerichtet und leben ganz in Ruhe. Zudem werden sie jeden Tag mit Menschen-Schimpfwörtern versorgt, denn Herr Artich ist ein alter Griesgram und stänkert den ganzen Tag vor sich hin. Aus diesen Schimpfwörtern, die zu Teekrümeln zerstoßen werden, kocht Oma Krumpfling leckeren Krumpftee. Den lieben die Krumpflinge über alles, und sie brauchen ihn, um immer gut gelaunt zu sein.

Egon ist der jüngste Krumpfling der Sippe. Er hat einen hellgrünen herzförmigen Fleck auf der rechten Brust, und nicht nur sprichwörtlich hat er das Herz am rechten Fleck. Nachdem Herr Artich ausgezogen ist und sein Neffe mit Frau und Sohn ins Haus zieht, ändert sich das Leben der Krumpflinge. Die junge dreiköpfige Familie geht viel zu freundlich miteinander um. Innerhalb kürzester Zeit ist der kostbare Krumpftee aufgebraucht! Um den Vorrat wieder aufzufüllen, soll jetzt Egon nach oben zu Familie Artich ziehen und dort mit allerhand Streichen dafür sorgen, dass ordentlich gestritten, geschimpft und geflucht wird. Egon nimmt die Herausforderung an, aber nicht alles läuft so, wie sich Oma Krumpfling das vorgestellt hat. . .

Dieses Buch hat liebevolle Charaktere, eine Menge Witz und Herz und ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet, entweder zum Vorlesen oder zum Selbstlesen. Die Schrift ist groß, die Kapitel sind kurz und übersichtlich und mit vielen tollen Bildern von Barbara Korthues versehen. Und da es bisher schon acht Bände gibt, können die Abenteuer der Krumpflinge weitergehen.

Standort in der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen: Röder, Annette: Die Krumpflinge – Egon zieht ein!, Lustiges / R / Band 1

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare