Bauarbeiten an der Kreuzung sind abgeschlossen

Die Masten an der Ringstraße werden bald genutzt

Noch stehen sie nur so rum, bald tragen sie Großwegweiser: Die Mastenan der Kreuzung Ring-/Rader Straße werden in den kommenden Tagen bestückt. Foto: Roland Keusch
+
Noch stehen sie nur so rum, bald tragen sie Großwegweiser: Die Mastenan der Kreuzung Ring-/Rader Straße werden in den kommenden Tagen bestückt.

An der Kreuzung Ring-/Rader Straße werden Großwegweiser installiert.

Von Sven Schlickowey

Remscheid. Die Bauarbeiten an der Kreuzung Ring-/Rader Straße in Lennep sind abgeschlossen. Zumindest weitgehend. Denn unübersehbar stehen rund um die Kreuzung nach wie vor ungenutzte Masten herum. „Einige Bürgerinnen und Bürger rätseln bereits, ob es sich hier auch um das Phänomen mysteriöser Monolithen mit unbekannter Herkunft handelt, die im vergangenen Jahr weltweit in verschiedenen Städten aufgetaucht sind“, schreibt Bettina Stamm in einer Anfrage an die Bezirksvertretung. Das Ratsmitglied (Echt Remscheid) will deswegen von der Verwaltung wissen: Was sind das für Masten?

Remscheid: „Was sind das für Masten?“

Sie sollen bald sogenannte Großwegweiser tragen, erklärt Gunter Breidbach, zuständiger Bereichsleiter bei den Technischen Betrieben (TBR). Die großen überwiegend gelben Schilder seien bereits angefertigt worden und würden nun in den nächsten Tagen angebracht. Hätte es um Ostern rum nicht geschneit, wäre das vermutlich schon passiert, so der Bereichsleiter.

Dass die Schilder erst deutlich nach dem Abschluss der restlichen Baustelle kommen, habe nicht zuletzt mit den notwendigen Absprachen zu tun, so Breidbach: „Was auf diese Schilder darf, ist eine Wissenschaft für sich.“ Schließlich müssten die neuen Lenneper Schilder zum einen auf Ziele in der Nähe verweisen, sich aber andererseits auch in die überregionale Beschilderung eingliedern. So dass Autofahrer dort vermerkte Fernziele auch auf anderen Schildern wiederfinden. „Das haben wir unter anderem mit dem Landesbetrieb abgestimmt.“ Zudem sei jedes Schild aufgrund seiner Beschriftung ein Unikat, und die Herstellung dauere entsprechend lang.

Die Masten, die sie tragen sollen, seien hingegen schon während der Straßenbauarbeiten errichtet worden. Wegen des Gewichts der Wegweiser, vor allem aber wegen der sogenannten Windlast, also der Einwirkung des Winds auf die großen Schilder, seien die Masten deutlich größer dimensioniert als zum Beispiel Ampeln und verfügten über „mordsmäßige Fundamente“, sagt Gunter Breidbach.

Außerdem sei genau vorgeschrieben, wie weit vor der Abzweigung und wie hoch die Schilder angebracht werden müssen. Schließen sollen auch Lkw drunter her passen. Auf dem Teilstück zwischen Trecknase und Kreuzung führe das zum Beispiel dazu, dass der Wegweiser in die Lärmschutzwand integriert werden musste. Samt einem zusätzlichen Fundament unter dem der Mauer.

In ihrer Anfrage an die Bezirksvertretung geht Bettina Stamm auch auf das in der Nähe geplante DOC ein und möchte wissen, ob dafür bereits „Beschilderung oder Lichtzeichenlagen“ installiert worden seien. Doch die Großwegweiser rund um die Kreuzung werden noch keinerlei Hinweis auf das Designer Outlet Center enthalten, sagt Gunter Breidbach. Komme das DOC irgendwann, könnten die Schilder immer noch geändert oder ausgetauscht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare