Konzert

Kölsche Klänge treffen auf Orgelmusik

Sebastian Brüninghaus, Peter Bonzelet und Marc Brüninghaus (v. l.) spielten kölsche Klassiker in der Kirche „Heilig Kreuz“.
+
Sebastian Brüninghaus, Peter Bonzelet und Marc Brüninghaus (v. l.) spielten kölsche Klassiker in der Kirche „Heilig Kreuz“.

Kantor Peter Bonzelet und die Brüder Brüninghaus bieten karnevalistische Mischung.

Von Franziska Exner

Bis auf einige Clowns-Nasen und jecke Kopfbedeckungen sieht man nur wenige verkleidete Besucher am Karnevalssonntag beim traditionellen Orgelkonzert. Mit dem Spruch „Immer zwischendrin kommt was Kölsches“ begrüßt Kantor Peter Bonzelet die rund 150 Besucher in der Kirche „Heilig Kreuz“ in Lüttringhausen. Neben Orgelstücken wie „Der rosarote Panther“ und „Petersburger Schlittenfahrt“, werden die Besucher auch mit vielen kölschen Liedern wie „Kölle, du hellije Stadt“ und „Uns Kölsche Korps“ unterhalten.

Mit den ersten musikalischen Klängen schließen einige Zuhörer ihre Augen und geben sich der Musik genussvoll hin. Begleitet wird Bonzelet an seiner Orgel von den Brüdern Marc und Sebastian Brüninghaus auf ihren Trompeten.

Die mal schnell und mal langsam gespielten Stücke begeistern das Publikum: „Hier in der Kirche ist eine tolle Akustik“, sagt Karin Michels, Besucherin des Orgelkonzertes. „Der Klang ist einfach fantastisch.“

Das anfangs eher zurückhaltende Publikum wird lauter: Lieder werden mitgeklatscht, Köpfe und Füße wippen im Takt der Musik. Die Mischung aus Klassik und Moderne, sowie die Einbringung karnevalistischer Melodien macht das alljährliche Orgelkonzert mit Peter Bonzelet zu etwas Besonderem: „Es ist lustig, bunt und macht gute Laune. Es ist eben mal etwas anderes“, erklärt er.

Den Karnevalsklassiker „Blootwoosch, Kölsch un e lecker Mädche“ singt zwar keiner der Zuhörer mit, man sieht jedoch viele von ihnen im Takt der Musik schunkeln. Besucher Stephan Gramse sagt: „Das Konzert war sehr schön, sowohl klassisch als auch karnevalistisch.“ Zur Tradition dieses Konzertes gehört die Orgelimprovisation von Bonzelet über musikalische Vorschläge aus dem Publikum. „Egal ob karnevalistisch oder kirchlich, die Leute dürfen sich am Ende etwas wünschen.“

Stehender Applaus für die musikalische Darbietung

Zuletzt stimmen die Musiker noch einmal ein kölsches Lied an, bei dem nun alle Besucher klatschen und mitsingen. Belohnt werden Bonzelet und die Brüder Brüninghaus für ihre musikalisch-karnevalistische Darbietung mit schallendem Applaus, bei dem die Besucher sogar aufstehen. Bonzelet: „Ich freue mich, wenn es den Besuchern gefällt und sie mir dies auch zeigen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Dr. Frank Neveling: „Intensivkapazitäten sind bereits knapp“
Dr. Frank Neveling: „Intensivkapazitäten sind bereits knapp“
Dr. Frank Neveling: „Intensivkapazitäten sind bereits knapp“
Viele Einsätze für die Feuerwehr am Samstag
Viele Einsätze für die Feuerwehr am Samstag
Viele Einsätze für die Feuerwehr am Samstag
Geplante Gewerbegebiete in Bergisch Born: Nachfrage ist groß
Geplante Gewerbegebiete in Bergisch Born: Nachfrage ist groß
Geplante Gewerbegebiete in Bergisch Born: Nachfrage ist groß

Kommentare