KKB bietet Hauswirtschafts-Lehrgang an

-AWe- Viele Frauen können ihren beruflichen Werdegang nicht fortsetzen, wie sie es möchten. „Manchmal haben die Zeit und die Möglichkeiten für eine Ausbildung gefehlt. Manchmal will man sich beruflich neu orientieren“, erklärt Anna Tomiczek, Lehrerin am Käthe-Kollwitz-Berufskolleg (KKB). Wie Silke, die im letzten Jahr am KKB einmal in der Woche donnerstags einen Lehrgang absolviert hat, der sie auf den Abschluss zur staatlich geprüften Hauswirtschafterin vorbereitete.

Nun bestand sie ihre Prüfung vor der Landwirtschaftskammer NRW. Silke ist 37 Jahre alt und alleinerziehende Mutter von zwei Kindern. Seit einiger Zeit arbeitet sie in der Küche einer Ganztagsschule. Sie wollte nicht mehr unqualifiziert sein. „Mit der Ausbildung haben sich ihre beruflichen Chancen enorm verbessert“, weiß Anna Tomiczek. Silke ist eine ausgebildete Fachkraft mit einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf. Wer Interesse hat, kann sich beim Käthe-Kollwitz-Berufskolleg melden, Freiheit-straße 146, Tel. (0 21 91) 78 20 63. Weitere Informationen:

www.kkb-rs.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Brand an der Honsberger Straße: Polizei geht von Defekt aus
Brand an der Honsberger Straße: Polizei geht von Defekt aus
Brand an der Honsberger Straße: Polizei geht von Defekt aus
Jakobsstollen: Eindringlinge riskieren ihr Leben
Jakobsstollen: Eindringlinge riskieren ihr Leben
Jakobsstollen: Eindringlinge riskieren ihr Leben

Kommentare