Kitas: CDU fordert reduzierte Gebühren

-ma- Eltern, die wegen der Corona-Pandemie von einem eingeschränkten Kita-Betrieb betroffen sind, soll ein Teil der Gebühren erlassen werden. Dafür sollen die Stadt Remscheid und das Land NRW sorgen, fordert der Remscheider CDU-Kreisvorsitzende Mathias Heidtmann. Wegen Krankheit und Quarantänemaßnahmen müssten Kindertageseinrichtungen immer wieder geschlossen werden. Es komme auch vor, dass Eltern beispielsweise eine 45-Stunden-Betreuung pro Woche gebucht hätten, aber aktuell nur zum Beispiel 35 Stunden in Anspruch nehmen könnten. Sie müssten bei weniger Leistungen aber die volle Summe an die Stadt entrichten. „Das halten wir für ungerecht“, heißt es in einer CDU-Mitteilung. Nach ihrem Verständnis und dessen vieler betroffener Eltern verstoße diese Praxis, Geld für Leistungen zu zahlen, die nicht erbracht werden, gegen das Gerechtigkeitsempfinden. Stadt und Land NRW sollten deshalb dafür sorgen, dass Eltern, deren Kinder von einem eingeschränkten Kita-Betrieb betroffen sind, von einem Teil der Gebühren befreit werden, heißt es weiter in der Heidtmann-Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich

Kommentare