Kindheit und Jugend im 2. Weltkrieg

Das Buch von Katharina Orbach. Foto: Bergischer Verlag
+
Das Buch von Katharina Orbach.

Neuerscheinung im Bergischen Verlag

Von Peter Klohs

In der vom Bergischen Verlag herausgegebenen Serie „Mein Bergisches Land“ ist in diesen Tagen der fünfte Band erschienen. In „Mama, darf ich den Teller ablecken?“ beschreibt die bei Gummersbach lebende Autorin Katharina Orbach die Kindheit und Jugend ihrer Mutter Hannelore in der Zeit, als der 2. Weltkrieg auch das vorgeblich behütete Leben am Rande einer Großstadt gefährlich machte.

Orbach stützt sich auf den 170 Seiten auf die Erzählungen ihrer Mutter und anderer Verwandter, auf eigene Recherchen sowie auf die Gabe der Imagination. So entsteht eine kurzweilige Geschichte, die den Lesenden einen individuellen Blick in jene unselige Zeit erlaubt, die laut Klappentext „trotz aller Schrecken auch ihre guten Seiten hatte“.

Die zu Anfang etwas undurchsichtigen Zusammenhänge der Personen innerhalb der Familie Orbach werden durch ein Personenregister auf Seite 17 geklärt. Auch die Schilderung der Autorin, wie es im Kern zur Niederschrift der Erinnerungen ihrer Mutter kam, bereichert das Verständnis des vorliegenden Textes.

Zu Beginn der 30er Jahre kommt Hannelore in Köln-Humboldt zur Welt und wächst behütet auf, wobei besonders ihre ältere Schwester sowie ihr jüngerer Bruder die Bezugspersonen sind. Die unbekümmerte Kindheit endet jäh, als der 2. Weltkrieg ausbricht. Das Leben wird anders, auch am Rande einer Großstadt. Im unweiten Gummersbach scheint die Welt noch in Ordnung zu sein, weshalb Hannelore und ihre Schwester eben dort bei Verwandten unterkommen. Doch bleibt das idyllische Landleben sorgenfrei?

Katharina Orbach gelingt ein interessantes Szenario aus Erlebnissen eines jungen Mädchens, geschichtlichen Ereignissen und Zeitportraits, das mit Hannelores Urgroßvater Henri Haute, dessen Name französisch ausgesprochen wird, versöhnlich endet.

Katharina Orbachs Beitrag zur Buchreihe „Mein Bergisches Land“ hat die ISBN-Nummer 978-3-96847-011-5, ist im Bergischen Verlag erschienen und kostet 15 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mord im Pizzeria-Keller: Straße erlangte schaurige Bekanntheit
Mord im Pizzeria-Keller: Straße erlangte schaurige Bekanntheit
Mord im Pizzeria-Keller: Straße erlangte schaurige Bekanntheit
Wermelskirchener Straße nach Unfall für mehrere Stunden gesperrt
Wermelskirchener Straße nach Unfall für mehrere Stunden gesperrt
Wermelskirchener Straße nach Unfall für mehrere Stunden gesperrt
Feuerwerk steigt über der Kirmes auf
Feuerwerk steigt über der Kirmes auf
Feuerwerk steigt über der Kirmes auf
Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht
Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht
Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht

Kommentare