Kinderschutzbund gegen Schulschließung

Karl-Richard Ponsar vom Kinderschutzbund. Foto: Doro Siewert
+
Karl-Richard Ponsar vom Kinderschutzbund. Foto: Doro Siewert

-wey- Der Kinderschutzbund Remscheid warnt eindringlich vor Überlegungen, die Schulen für die jüngeren Schülerinnen und Schüler – vor allem die Grundschulen und Förderschulen – ganz zu schließen. „Die Schulen müssen geöffnet bleiben für solche Kinder, die zu Hause keine angemessene Unterstützung im Lernprozess erhalten können“, heißt es in einer Mitteilung des Vorsitzenden Karl-Richard Ponsar. Dass das NRW-Schulministerium bei der schulischen „Notbetreuung“ von Kindern die Begriffe „Kindeswohlgefährdung und „Jugendamt“ ins Spiel gebracht habe, verursache Ängste bei Eltern und berge die Gefahr der Stigmatisierung, so Ponsar weiter: „In der Anmeldung für den Präsenzunterricht sollte kein Grund angegeben werden müssen.“ Die aktuelle Bildungskrise treffe nicht alle Schüler gleichermaßen. „Um so wichtiger ist es, dass die Schulen individuelle Wochenpläne für die einzelnen Schülerinnen und Schüler erarbeiten.“ Für Kinder in Präsenzbetreuung bestehe die Chance, in kleinen Gruppen bisherige Schwächen aufzuarbeiten und bei den Aufgaben pädagogisch betreut zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Handelsverband Rheinland: Einkaufen vor Ort hat einen Mehrwert
Handelsverband Rheinland: Einkaufen vor Ort hat einen Mehrwert
Handelsverband Rheinland: Einkaufen vor Ort hat einen Mehrwert

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare