Kinder entdecken mit offenen Augen Tiersymbole im Wald

Sie haben die Tiersymbol-Schilder im Laufpark angebracht: Wolfgang Görtz (links) und Revierleiter Lothar Benkel. Foto: Görtz
+
Sie haben die Tiersymbol-Schilder im Laufpark angebracht: Wolfgang Görtz (links) und Revierleiter Lothar Benkel.

Lauf und Nordic Walking Park familienfreundlicher gestaltet – Wolfgang Görtz und Lothar Benkel bringen Schilder an

Von Andreas Weber

REMSCHEID Igel, Hase, Reh und Fuchs. Vier Tiersymbole in unterschiedlichen Farben sollen den Lauf und Nordic Walking Park Remscheid familienfreundlicher gestalten. Die Idee dazu ist gut vier Jahrzehnte alt. „Wir waren damals mit unseren Kindern im Odenwald unterwegs und haben derartige Symbole an Bäumen gesucht. Den Kindern wurde es damals nicht langweilig“, erinnert sich Wolfgang Görtz. Das Vorstandsmitglied des Röntgen Sportclubs Remscheid griff das Suchspiel auf und will dafür sorgen, dass Remscheider, die eine der vier Runden im Park drehen, auch mit ihrem Nachwuchs Spaß haben, wenn dieser aufmerksam beim Wandern hinschaut, wo und viele der Schilder angebracht sind.

Schilder wurden alle 400 Meter am Wegesrand an Bäumen befestigt

Das vor rund 15 Jahren ausgewiesene Wegenetz - eine Arena für Sportler, in Zusammenarbeit vom städtischen Sportamt und Röntgen Sport Club entstanden - verbindet Remscheid, Lüttringhausen und Lennep. Vier Runden, die sich teilweise überlappen, locken in die Natur vor der Haustür: Die EWR-Runde (unterhalb des Hohenhagen) ist 4,0 Kilometer lang, die Solida-Runde (die sich von Überfeld, Tackermühle, Danielshammer bis zur Hägener Mühle zieht) 6,1 km, die Vaillant-Runde (westlich von Lennep) 5,55 km und die Sparkassen-Runde (von Lüttringhausen über Schmittenbusch, Tackermühle, Danielshammer) 6,75 km. Wem dieses Vergnügen zu kurz ist, der kann auch die umfassende 15,65 Kilometer lange Remscheid-Tour antreten.

Die Streckenabschnitte sind teilweise asphaltiert oder führen über gut zu laufenden Waldboden, sie verfügen zudem über farbige Wegweiser. Die vier erstgenannten Runden sind nun mit den zusätzlichen Schildern bestückt worden. Alle 400 Meter wurden sie gesetzt, meist an Bäume am Wegesrand geschraubt, so dass sie für Kinder nicht allzu schwer zu identifizieren sind. Wolfgang Görtz ist mit Stadtförster Lothar Benkel Mitte Mai losgezogen und hat die gut ausgeschilderten Laufwege um die Tiersymbole bereichert. „Ziel ist es, dass die Kinder die Schilder zählen, mit offenen Augen durch den Wald laufen und auf diese Weise aufmerksam bleiben“, erklärt Görtz. Da die Schilder reflektieren, erfüllen sie auch bei einer Nachtwanderung ihren Zweck.

Wer mehr über den Lauf & Nordic Walking Park Remscheid wissen will, gehe ins Internet unter

www.roentgenlauf.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus

Kommentare