Kreativkurs

Kinder entdecken die Welt der Farben

Im Kreativkurs von Maite Saenz von Ehren hatten die Kinder viel Spaß mit der bunten Tapetenautobahn.
+
Im Kreativkurs von Maite Saenz von Ehren hatten die Kinder viel Spaß mit der bunten Tapetenautobahn.

Ferienprogramm der Lenneper Schule für Musik, Tanz und Theater.

Von Sabine Naber

Remscheid. Ein abwechslungsreiches Angebot hat sich die Lenneper Schule für Musik, Tanz und Theater an der Kölner Straße auch in ihrem diesjährigen Sommerferien-Programm ausgedacht.

Neben Tanzen, Manga-Zeichnen oder dem Ausprobieren unterschiedlicher Instrumente konnten sich beispielsweise auch Mütter mit ihren Jüngsten in den Räumen der Kunstschule treffen, um mit Dozentin Maite Saenz von Ehren die Welt der Farben zu entdecken.

Nach einem lustigen Begrüßungslied wurde erklärt, was es mit der langen, weißen Tapete auf sich hatte, die wie eine Fahrbahn von einer Rampe aus leicht abschüssig aufgebaut worden war.

„Jetzt wird`s bunt“, versprach Saenz von Ehren, bevor sie die oben auf der Rampe stehenden drei Töpfe mit pinker, gelber und blauer Farbe füllte. Kleine Autos und Bälle kamen dazu, die Maja und Carlo, Janine und Jonas in die Farbe drücken und dann die Tapetenstraße herunter sausenlassen durften.

„Möchtest du das blaue Auto mal fahrenlassen“, spricht sie einen kleinen Kursteilnehmer an. Aber der ist erst einmal damit beschäftigt, seine inzwischen farbenfrohen Finger wieder zu reinigen. „Deine Hände sind ja auch schon ein Kunstwerk“, sagt seine Mama lachend.

Die Kids, die zwischen eineinhalb und drei Jahre alt sind, hatten so viel Spaß an dieser Aktion, dass die Straße immer farbenfroher wurde, und es hieß: „Hängen wir das auf?“ Die Dozentin versprach, dass jeder sich ein Stück davon mit nach Hause nehmen darf.

Ein Kreativ-Kurs, der in dieser Form erstmals im Ferienprogramm angeboten wurde. „Dieser freie Malspielraum, bei dem gematscht, gefühlt und gestaltet werden darf und die Kinder auch spielerisch lernen, dass beispielsweise Orange entsteht, wenn man die Farben Pink und Gelb mischt, macht den Kindern viel Spaß. Am Montag haben wir schon Rasierschaum angerührt, einen Tropfen Farbe dazugegeben, das Ganze mit einem Holzstäbchen marmoriert und dann damit gestempelt und gedruckt. Klar, dass die Kinder sich auch selbst bemalt haben“, hat die Dozentin natürlich auch dafür Verständnis. Sich ein bisschen mehr austoben dürfen mit Farben, als das in den eigenen vier Wänden möglich ist – in der Kunstschule ist es erlaubt.

Auch für den Kurs am heutigen Freitag hat Maite Saenz von Ehren schon eine lustige Idee: „Wir werden Fliegenklatschen in die Farbe tunken und sie dann aufs Papier drücken.“

„Spaß und Vielfalt, und jede Woche ein anderes Angebot – das ist das Ziel unseres Ferienprogramms, mit dem wir uns auch bekannter machen möchten“, erklärt David Schmidt, der die Lenneper Musik- und Kunstschule leitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Kinderarzt: Nicht beim ersten Niesen zu Hause bleiben
Kinderarzt: Nicht beim ersten Niesen zu Hause bleiben
Kinderarzt: Nicht beim ersten Niesen zu Hause bleiben

Kommentare