Kein gutes Viehfutter, aber zu Kompott kann man ihn machen

Stammt aus Asien: der Japanische Knöterich. Foto: Stefanie Barzen
+
Stammt aus Asien: der Japanische Knöterich.

Der Japanische Knöterich kann zum Problem werden

Biologin Stefanie Barzen von der Natur-Schule Grund stellt in unserer RGA-Serie heute ein Gewächs aus der Familie der Knöteriche vor.

Zusammen mit Sauerampfer, Rhabarber und Buchweizen gehört der Japanische Knöterich in die Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae). Er wurde etwa um das Jahr 1825 als dekorative Pflanze für Parkanlagen, als Gartenzierpflanze, die durch ihren schnellen Wuchs auch als Sichtschutz dienen kann, und auch als Viehfutter aus Ostasien eingeführt. Dem Vieh schmeckte er eher nicht; er dient aber als gute Bienenweide, die auch spät im Jahr noch zur Verfügung steht.

Der Knöterich mag es feucht; man findet ihn in dichten Beständen auf feuchten Böden, an Ufern, Wald- und Wegesrändern. Er zählt zu den invasiven Neophyten, Pflanzen, die aus anderen Ländern eingeführt wurden und die einheimische Pflanzenwelt verdrängen. Er kann über zwei Meter hoch werden und wächst extrem schnell.

Seine häufig rötlich angelaufenen Stängel sind hohl, bis zwei Zentimeter dick und in viele Stängelknoten unterteilt, die ihnen eine Ähnlichkeit mit Bambussprossen verleihen. Jeder dieser Abschnitte kann wieder neue Wurzeln austreiben. Da der Knöterich gerne in Bachnähe wächst, besteht die Gefahr der invasiven Ausbreitung auch durch Stängelabschnitte, die vom Wasser weggetragen werden.

Der Japanische Knöterich ist nicht nur eine ökologische Problempflanze; seine kräftigen Triebe können Rohre und Mauerwerk durchdringen und Asphalt beschädigen. Aufessen beseitigt das Problem nicht, geht aber: Die jungen Sprosse können als Gemüse, spargelähnlich, zubereitet werden und lassen sich wie Rhabarber zu Marmelade, Kompott und Kuchen verarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Zeremonie des UN-Umweltpreises wurde aus Remscheid in die ganze Welt gestreamt
Zeremonie des UN-Umweltpreises wurde aus Remscheid in die ganze Welt gestreamt
Zeremonie des UN-Umweltpreises wurde aus Remscheid in die ganze Welt gestreamt

Kommentare