Rasanter Start

Neues Hotel in Remscheid: Kaum eröffnet – schon ausgebucht

Über 136 Zimmer verfügt das neue Hotel, die meisten mit einem Doppelbett, zudem gibt es einen kleinen Tagungsraum (Foto u. r.). Khaled Ebrahim führt das Haus als General Manager.
+
Über 136 Zimmer verfügt das neue Hotel, die meisten mit einem Doppelbett.
  • VonSven Schlickowey
    schließen

So sieht es in dem neuen Hotel an der Lenneper Straße aus - mit Fotostrecke.

Von Sven Schlickowey

Remscheid. Vor gerade einmal zwei Wochen ging es los, in dieser Woche war es schon an zwei Tagen ausgebucht: Das neue Hotel an der Lenneper Straße hat einen rasanten Start hingelegt. „Wir hatten eigentlich ein Soft Opening geplant“, berichtet Guest Service Managerin Natalie Junker. „Aber dann wurden wir von Reservierungen überrannt.“ Grund dafür war wohl die „K“, die Leitmesse der Kunststoff- und Gummiindustrie in Düsseldorf.

Besucher und Aussteller der großen Messen in Köln und Düsseldorf sowie Besucher und auswärtige Mitarbeiter der Remscheider Unternehmen, genau auf diese Zielgruppen sei das „Holiday Inn Express“ nahe der Autobahnauffahrt ausgelegt, erklärt General Manager Khaled Ebrahim. Die 136 Zimmer sind modern und zweckmäßig eingerichtet, ein Frühstück ist immer im Preis enthalten, überall im Haus gibt es ein stabiles W-Lan, dazu einen kleinen Tagungsraum. Auf alles Weitere hat das Drei-Sterne-Haus weitgehend verzichtet.

Im Juni 2020 hatte der RGA erstmals von Plänen berichtet, auf dem bis dahin unbebauten Grundstück neben dem Aurego-Autohaus ein Hotel zu errichten. Mehr als 14 Millionen Euro flossen nach Angaben des Investors in das Projekt. Das Vorhaben war von Anfang an von Diskussionen begleitet. Die anderen Hotels der Stadt sorgten sich, auch unter dem Eindruck von Corona, um ihre Auslastung. Teile der Politik hätten an der Stelle lieber produzierendes Gewerbe gesehen. Doch der Eigentümer, der das rund 4000 Quadratmeter große Grundstück zusammen mit dem des Autohauses nebenan erworben hatte, entschied sich für ein Hotel.

So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus

So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus
Über 136 Zimmer verfügt das neue Hotel, die meisten mit einem Doppelbett.. © Michael Schütz
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus - hier Natalie Junker, Guest Service Mangerin. © Michael Schütz
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus © Michael Schütz
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus © Michael Schütz
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus © Michael Schütz
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus: das Badezimmer.  © Michael Schütz
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus
Zudem gibt es einen kleinen Tagungsraum im neuen Holiday Inn Express.  © Michael Schütz
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus
So sieht das neue Holiday Inn an der Lenneper Straße aus - hier General Manager Khaled Ebrahim. © Michael Schütz

Nachdem man dem Gebäude in den vergangenen Monaten quasi beim Wachsen zuschauen konnte, hätte das Hotel eigentlich am schon 30. September eröffnen sollen, nach kurzer Verzögerung wurde es schließlich der 5. Oktober. Immer noch ein guter Zeitrahmen, wie Tim Eisenberger findet. Der Sales Manager der Berliner Firma Tristar, die das neue Hotel als Franchisenehmer betreibt, berichtet von anderen Neubauprojekten zum Beispiel in Düsseldorf, die eigentlich im Sommer loslegen wollten – sich derzeit aber noch immer im Bau befinden. Der Materialmangel hat längst die Baubranche erreicht.

Holiday Inn Express: Mitarbeiter weiter gesucht

So wie der Fachkräftemangel in Gastronomie und Hotellerie angekommen ist. Personal zu finden, sei schwierig gewesen, berichtet Khaled Ebrahim, der aus Wuppertal stammt und zuletzt in Hotels in Essen und Düsseldorf tätig war. Aktuell seien 18 Stellen besetzt, vier bis fünf Mitarbeiter suche man aber noch. „Wir sind offen für alle“, betont der General Manager. Neue Mitarbeiter ohne Erfahrung würde man entsprechend schulen. So wie auch beim aktuellen Team: „80 bis 85 Prozent unserer Leute sind Quereinsteiger“, sagt Natalie Junker.

Übernachtungen für Geschäftsreisende und Touristen in Remscheid

Dass das neue Hotel bei aller Ausrichtung auf Geschäftsreisende mögliche Touristen nicht ganz vergessen hat, zeigt ein riesiger Stadtplan an der Wand der Lobby, auf dem Ausflugsziele wie das Kino, das H2O oder auch die Panzertalsperre markiert sind. Und auf einem Flyer wirbt man nicht nur mit der Nähe zu den Flughäfen in Köln und Düsseldorf sowie zum Remscheider Hauptbahnhof, sondern auch damit, dass das Deutsche Werkzeugmuseum nur 5,6 Kilometer entfernt ist.

Über 136 Zimmer verfügt das neue Hotel, die meisten mit einem Doppelbett, zudem gibt es einen kleinen Tagungsraum (Foto u. r.). Khaled Ebrahim führt das Haus als General Manager.

Hintergrund

Das neue Hotel hat insgesamt 136 Zimmer, davon 104 mit Doppelbett und drei barrierefrei. Zudem verfügt das Haus über 68 eigene Parkplätze, die Zufahrt zu diesen erfolgt über die Autohaus-Zufahrt nebenan.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei durchsucht auch Wohnung in Remscheid
Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei durchsucht auch Wohnung in Remscheid
Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei durchsucht auch Wohnung in Remscheid
Wie ein Familienvater an Aids erkrankte
Wie ein Familienvater an Aids erkrankte
Wie ein Familienvater an Aids erkrankte

Kommentare