Kaulhausen widmet sich wieder Afrikahilfe

Professor Kaulhausen Foto: RK
+
Professor Kaulhausen

-AWe- Auch mit 76 Jahren bleibt Professor Dr. Helmut Kaulhausen seinem alten Beruf treu. 19 Monate hat er sich während der Pandemie im Kampf gegen den Virus engagiert, hat zunächst im Gesundheitsamt bei Anrufern Aufklärung über Covid betrieben und sich danach fast ein Jahr als medizinischer Leiter im Drive-In auf dem Schützenplatz engagiert. Gestern wurden dort die letzten Tests abgenommen.

Kaulhausen gönnt sich keine Pause. So es die Corona-Lage in Ostafrika zulässt, will er sich jetzt wieder dem in Remscheid beheimateten Verein MET4A (Medical Education and Training for Africa) widmen. Dessen Ziel: Hilfe zur Selbsthilfe, zuvorderst in Eritrea. Erfahrene Ärzte und Hebammen führen zweimal jährlich zweiwöchige Einsätze in afrikanischen Projektländern durch, vor allem solchen mit hoher Mütter- und Säuglingssterblichkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf

Kommentare