Ur-Enkel von Firmengründer Johann Vaillant

Karl-Ernst Vaillant ist gestorben

Karl-Ernst Vaillant (†). Archivfoto: Michael Sieber 
+
Karl-Ernst Vaillant (†).

Der frühere Geschäftsführer der Firma Vaillant starb Anfang Mai wenige Wochen vor seinem 87. Geburtstag.

Karl-Ernst Vaillant ist verstorben. Der frühere Geschäftsführer der Firma Vaillant starb Anfang Mai wenige Wochen vor seinem 87. Geburtstag. Karl-Ernst Vaillant war der Ur-Enkel von Firmengründer Johann Vaillant und leitete das Unternehmen von 1966 bis 1997. Er war das letzte Familienmitglied in der Geschäftsführung, seither leiten externe Manager die Geschicke des weltweit tätigen Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnik-Spezialisten.

Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit war Karl-Ernst Vaillant in zahlreichen Gremien und Organisationen aktiv und veröffentlichte mehrere technische Fachpublikationen. Er war unter anderem Träger des Bayerischen Verdienstordens und des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse. wey

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neues Ärzteverzeichnis: Alle Mediziner in Remscheid auf einen Blick
Neues Ärzteverzeichnis: Alle Mediziner in Remscheid auf einen Blick
Neues Ärzteverzeichnis: Alle Mediziner in Remscheid auf einen Blick
Destillerie Frantzen muss Wohnprojekt weichen
Destillerie Frantzen muss Wohnprojekt weichen
Destillerie Frantzen muss Wohnprojekt weichen
Lüttringhauser weihen die neugestaltete Rathausumgebung ein
Lüttringhauser weihen die neugestaltete Rathausumgebung ein
Lüttringhauser weihen die neugestaltete Rathausumgebung ein
Mit Flexibilität will Remscheid den Staus im Meldewesen begegnen
Mit Flexibilität will Remscheid den Staus im Meldewesen begegnen
Mit Flexibilität will Remscheid den Staus im Meldewesen begegnen

Kommentare