Kapelle steht trotz Sanierung zur Verfügung

Die Kapelle auf dem Waldfriedhof wird seit Oktober saniert. Die Arbeiten sollen bis zum Jahresende abgeschlossen werden. Foto: Roland Keusch
+
Die Kapelle auf dem Waldfriedhof wird seit Oktober saniert. Die Arbeiten sollen bis zum Jahresende abgeschlossen werden.

Arbeiten auf dem Waldfriedhof Lennep

Lennep -wey- Im Zuge der von der Politik beschlossenen Weiterentwicklung des Waldfriedhofs Lennep wird inzwischen die dortige Friedhofskapelle saniert. Die Arbeiten hätten im Oktober begonnen und würden ungefähr bis zum Jahresende andauern, heißt es in einer Mitteilungsvorlage der Verwaltung, die die Gesamtkosten mit knapp unter 480 000 Euro angibt. „In der Bauphase wird die Friedhofskapelle weitgehend für Trauerfeiern weiter zur Verfügung stehen können“, heißt es in der Mitteilung weiter. Nur während des Austausches der Fensterfronten sei eine etwa zweiwöchige Schließung unumgänglich.

Dass die Fenster ausgetauscht werden müssen, stehe schon länger fest, sagt die Verwaltung. Insbesondere die verwitterten Holz-Flügeltüren und die bis zum Giebel reichende Einfachverglasung des Andachtsraumes seien sanierungsbedürftig. Im Zuge der notwendigen Arbeit erhalte der Eingangsbereich zum Andachtsraum nun einen Windfang. Das soll den Komfort deutlich erhöhen, vor allem bei schlechtem Wetter, und das Auslegen von Kondolenzbüchern ermöglichen.

Zudem erhält die Kapelle einen Anbau, hier sollen die Sozialräume Platz finden. Die seien bisher im Untergeschoss angesiedelt, würden aber nicht mehr den geltenden Arbeitsschutzregeln entsprechen, heißt es in der Verwaltungsvorlage. Als Übergangslösung seien bis zum Abschluss der Arbeiten Container aufgestellt worden.

Weitere Renovierungsarbeiten sind in den Büro- und Zellenräume im Obergeschoss geplant sowie in den Werkräumen. Dabei sollen dann auch die elektrischen Anlage erneuert werden, was wiederum die spätere Installation einer Ladesäule zum Beispiel für elektrische Friedhofsfahrzeuge ermöglichen würde. Außerdem werden die öffentlichen Toiletten modernisiert und um ein behindertengerechtes WC erweitert.

Auf dem Neubau sei aus Klimaschutz-Gründen eine extensive Dachbegrünung vorgesehen, sagt die Verwaltung. Die Installation einer Solaranlage habe man nicht geprüft, da das Solarkataster des Umweltamtes den Standort als nicht geeignet einstuft.

Der Waldfriedhof Lennep habe „trotz des deutlichen Trends zu Bestattungen im Begräbniswald“ in den vergangenen Jahren deutliche Zuwächse erfahren, stellt die Verwaltung abschließend fest. Entsprechend sei man bemüht, die Attraktivität des Standortes hochzuhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
So baut die Stadt Remscheid ihre Online-Dienstleistungen aus
So baut die Stadt Remscheid ihre Online-Dienstleistungen aus
So baut die Stadt Remscheid ihre Online-Dienstleistungen aus

Kommentare