Junges Theater spielt „Ronja Räubertochter“

-
+
-

Zwei verfeindete Räuberbanden – und die Kinder der Anführer freunden sich heimlich an. Aber ihre Väter bleiben stur. Können die Kinder für Frieden sorgen? „Ronja Räubertochter“ ist eines der beliebtesten Kinderbücher von Astrid Lindgren, der wohl bekanntesten Kinderbuchautorin der Welt. Nun bringt das Junge Theater Bonn die wilde, romantische und humorvolle Geschichte auf die Bühne des Teo Otto Theaters:

am Sonntag, 6. Februar, 16 Uhr. Geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Hier geht es um Ronja und Birk, die alle in der Mattisburg leben. Und während sich ihre Sippen bekämpfen, freunden sich die beiden Kinder an. Heimlich und von ihren Eltern unbemerkt, spielen sie im Wald und unternehmen Streifzüge durch die Welt der Elfen, Gnome und Trolle. Karten: 10 Euro, Jugendticket: 5 Euro: Tel. (0 2191) 16 26 50 oder online. Foto: Thomas Kölsch

theaterticket.remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
Corona: Inzidenz steigt in Remscheid - Ein weiterer Todesfall
Corona: Inzidenz steigt in Remscheid - Ein weiterer Todesfall
Corona: Inzidenz steigt in Remscheid - Ein weiterer Todesfall

Kommentare