Junge Union fordert einen Bücherbus

Fabian Knott ist Kreisvorsitzender der JU. Archivfoto: Michael Schütz
+
Fabian Knott ist Kreisvorsitzender der JU. Archivfoto: Michael Schütz

-mw- Bücher und Bildung dürfen nicht vom Budget oder der eigenen Mobilität abhängen. Das findet zumindest die Junge Union – und fordert einen Bücherbus für Remscheid. Vor einigen Jahren habe es solch einen schon einmal gegeben. Jetzt sei Zeit für einen Neustart, meint der Kreisvorsitzende der Jungen Union (JU) Remscheid, Fabian Knott. „Es gibt durchaus Dinge aus der Vergangenheit, die auch gut in die heutige Zeit passen.“ Kinder, aber auch Senioren könnten von einem von der Stadt finanzierten Lesemobil profitieren. „Wir haben tolle Bibliotheken in Remscheid. Die Bibliothekare und die vielen ehrenamtlichen Helfer leisten gute Arbeit. Doch offenkundig erreichen die Zentralbibliothek an der Scharffstraße und die Stadtteilbibliotheken in Lennep und Lüttringhausen nicht alle Menschen“, sagt Fabian Knott. „Wir wollen nicht, dass bildungsfernere Schichten weiter abgehängt werden.“ Nicht jeder könne sich seinen wöchentlichen Lesestoff in den Büchereien abholen, meint die Junge Union.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare