Teo Otto Theater

Julius Esser gewinnt Dichterwettstreit

Julius Esser aus Brühl setzte sich in der Schlussrunde gegen Artem Zolotarov durch.
+
Julius Esser aus Brühl setzte sich in der Schlussrunde gegen Artem Zolotarov durch.

Neues Format: „Teos Poetry Stage“.

Von Sabine Naber

Remscheid. Mit „Teos Poetry Stage“, einem Dichterwettstreit mit Siegerehrung, hat das Teo Otto Theater am Samstagabend ein neues Format präsentiert. Nicht zuletzt mit Blick auf ein junges Publikum, das der künstlerische Theaterleiter Sven Graf gerne öfter im ersten Haus am Platz begrüßen würde.

Temperamentvoll und flott moderiert von Anna Lisa Tuczek und Mario El Toro, erlebten die rund 30 Zuhörer zwei unterhaltsame Stunden im Foyer des Theaters. Man saß entspannt in Cocktailsesseln, Tische waren aufgestellt, Getränke konnten geordert werden. Nachdem die Regeln klar waren – die Texte müssen selbst geschrieben sein, Requisiten sind nicht erlaubt und das Zeitlimit von sechs Minuten sollte nach Möglichkeit nicht überschritten werden – hörten die Gäste in der ersten Runde vier ganz unterschiedliche Geschichten.

Julius Esser aus Brühl erzählte unter der Überschrift „Vom Verstehen und vom Verstehenlernen“ teils im Dialekt humorvoll aus seiner Kindheit. Bei Eva-Lisa, die aus Mülheim an der Ruhr angereist war, hieß es „Mein Vater hat einen Fliesentisch“. Björn Rosenbaum – er ist in Dortmund zu Hause – erzählte mit schauspielerischem Talent von „Elsas Haaren“ und seiner Tochter. Und Artem Zolotarov aus Rheinland-Pfalz überzeugte mit seinem anspruchsvollen Text „Ihre braunen Augen“ mit Lyrik.

Während in den beiden Vorrunden eine siebenköpfige Jury mit entsprechenden Punkten ihr Urteil abgegeben hatte, sollte in der Schlussrunde, in der Artem Zolotarov und Julius Esser gegeneinander antraten, der Applaus des Publikums die Entscheidung bringen. Julius Esser, der seinen kleinen Rap-Text als Stilbruch angesagt hatte, siegte und durfte eine Flasche Moselwein als Preis in Empfang nehmen.

Nach dieser ersten Runde auf „Teos Poetry Stage“ wird zum Ende der Spielzeit am 10. Juni 2023 um 19.30 Uhr der zweite Dichterwettstreit mit Siegerehrung folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Little Bird: Eltern sollten handeln
Little Bird: Eltern sollten handeln
Little Bird: Eltern sollten handeln
Leibniz-Schüler retten Äpfel gleich kistenweise
Leibniz-Schüler retten Äpfel gleich kistenweise
Leibniz-Schüler retten Äpfel gleich kistenweise

Kommentare