Jugendliche für Corona entschädigen

Antrag von Die Linke findet Mehrheit

Von Andreas Weber

Die Linke möchte den großen Leidtragenden der Pandemie, den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 26 Jahren entgegenkommen. In einem Antrag an den Rat der Stadt bittet die Fraktion, Remscheider Schülern kostenlosen Eintritt in das Badeparadies H2O und das Freibad Eschbachtal und außerdem im Juli und August freie Fahrt im ÖPNV im gesamten Stadtgebiet zu gewähren.

Junge Remscheider, die bereits ein Ticket über die Stadtwerke erworben haben, sollen sich dieses anteilig von der Stadt zurückerstatten lassen können. Mit dem Angebot wollen die Linken dem Nachwuchs in der „ausklingenden Pandemie mehr Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung“ bieten. „Denn viele Familien und junge Menschen werden auch in diesem Sommer auf Urlaub verzichten müssen und viele Einrichtungen in Remscheid werden weiterhin nicht im Normalbetrieb laufen können“, sind sich Fraktionschefin Brigitte Neff-Wetzel und Ratsmitglied Peter Lange sicher.

Die politischen Reaktionen auf den Vorschlag waren durchaus positiv. Im Hauptausschuss pflichtete Markus Kötter (CDU) bei: „Der Antrag ist grundsätzlich zu begrüßen.“ Die CDU stimmt mit der Linken überein, dass man ein Stück zurückgeben müsse, was den Kindern und Jugendlichen in den vergangenen Monaten verwehrt blieb.

Auch David Schichel (Grüne) hegte große Sympathie für ermäßigte Preise in Schwimmbädern, schränkte aber ein: „Wir sollten das nicht aus dem städtischen Topf bezahlen.“ Das Geld wäre besser in einem städtischen Ferienprogramm aufgehoben. An die Finanzen dachte auch Sven Chudzinski (FDP): „Vorab muss dringend die Finanzfrage geklärt werden.“ Vielleicht könne man ja Bundes- und Landesförderung für die Idee akquirieren.

Sven Wolf (SPD) bat darum, den VRR in die Entscheidung einzubeziehen. In jedem Fall, setzte Kämmerer Sven Wiertz einen Schlusspunkt, müssten H2O und die Stadtwerke ins Boot geholt werden. Brigitte Neff-Wetzel hatte nichts einzuwenden: „Wir können gut mit einem Prüfauftrag leben.“ Die Ergebnisse wird die Stadtverwaltung am 24. Juni in der Ratssitzung präsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht

Kommentare