Reaktionen

Jürgen Hardt: „Anschlag auf Kathedrale der Demokratie“

Der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt (CDU).
+
Der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt (CDU).
  • Philipp Müller
    VonPhilipp Müller
    schließen

Der Bundestagsabgeordnete (CDU) verfolgte die Ereignisse in Washington bis spät in die Nacht.

Von Philipp Müller 

Solingen/ Remscheid. Der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt (CDU) verurteilt die Stürmung des Kapitols in der US-Hauptstadt Washington auf das Schärfste. „Das war ein Anschlag auf die amerikanische Kathedrale der Demokratie.“ 

Er habe die Ereignisse bis in die Nacht auf CNN verfolgt. Die Schuld sieht er bei Donald Trump, der gestern vor dem Weißen Haus seine Anhänger dazu aufgerufen hatte, das Wahlergebnis zum US-Präsidenten nicht anzuerkennen. Die Stadt habe das erwartet, die Läden seien schon seit dem 3. Januar verbarrikadiert gewesen. 

Spätestens mit dem Verlust der beiden demokratischen Senatsposten in Georgia an die Demokraten sei die Befürchtung gestiegen, dass alles eskalieren könnte. Inzwischen hat der US-Präsident eine geordnete Amtsübergabe an Nachfolger Joe Biden zugesichert – das Wahlergebnis erkennt er aber weiter nicht an. 

Der Christdemokrat Jürgen Hardt zieht auch Parallelen zum Sturm des Reichstags im vergangenen Sommer durch Querdenker und Reichsbürger. Da sei die Polizei besser gerüstet gewesen als die des Kapitols. Inhaltlich könne man die Akteure durchaus auf eine Stufe stellen. „AfD-Anhänger, Verschwörungstheoretiker, Pegida-Anhänger und Reichsbürger werden das gut finden, was das in Washington passiert.“ Das seien Verfassungsfeinde, die beobachtet werden müssten und eine Bedrohung für unser Rechtssystem seien. In den USA werde am Ende die Demokratie gewinnen und die Täter hart bestraft. „Das Selfie, das ein Mann auf dem Sitz des Senatspräsidenten gemacht hat, wird ihn teuer zu stehen kommen.“

Hardt ist ausgewiesener Amerika-Experte. Seit September 2015 ist er Außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Von 2014 bis 2018 war der 54-Jährige Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit im Auswärtigen Amt. pm

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Sie hat ein offenes Ohr für pflegende Angehörige
Sie hat ein offenes Ohr für pflegende Angehörige
Sie hat ein offenes Ohr für pflegende Angehörige

Kommentare