Lennep

Jakobsweg: Pilgerfreunde bieten wieder Reise an

Im Lennep Laden: Dr. Gerhard Wollnitz und Hans-Willi Oberlis (r.) Foto: Roland Keusch
+
Im Lennep Laden: Dr. Gerhard Wollnitz und Hans-Willi Oberlis (r.)
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Lennep Laden wird zur Schaltzentrale für eine zehntägige Tour auf dem spanischen Jakobsweg.

Remscheid. Der Lennep Laden in der Altstadt ist 2022 wieder zur Anlaufstelle für Wanderer geworden, die im Bergischen auf dem Jakobsweg unterwegs sind. Wer möchte, kann hier seine Pilgerkarte abstempeln lassen – oder auch ein Bett in der Unterkunft oberhalb der Gaststätte Kirchenwirt buchen. „Geld verlangen wir dafür nicht, eine Spende ist erbeten“, berichtet Hans-Willi Oberlis, Vorsitzender der Lenneper Pilgerfreunde, der in diesem Jahr bereits mehr als ein Dutzende Übernachtungen zählte, obwohl die Saison noch gar nicht richtig begonnen hat.

Der Lennep Laden hat sich längst als beliebter Anlaufpunkt etabliert. Hier sind vielfältige Souvenirs erhältlich – von der Postkarte mit Motiven der ehemaligen Kreisstadt bis zum Likör, von der Teetasse bis zur Weinauswahl. Nun wird das Geschäft zusätzlich zum Reisebüro: Die ehrenamtlichen Mitarbeiter informieren über eine Tour, die vom 8. bis 20. September nach Spanien führt und von den Pilgerfreunden organisiert wird.

Vor Ort stehen zehn Etappen an

Vor Ort stehen zehn Etappen auf dem zweiten Abschnitt des spanischen Teils vom Jakobsweg an. Die Teilnehmer sollten eine gewisse Grundkondition mitbringen. 19 bis 25 Kilometer umfassen die Routen, die täglich zu bewältigen sind. „Wir haben aber jederzeit ein Begleitfahrzeug in der Nähe, in dem die Teilnehmer Platz nehmen können. Für den Transport zum nächsten Hotel oder zu einem Arzt ist im Notfall gesorgt“, berichtet Oberlis. Im Fahrzeug wird auch das Gepäck von einer Unterkunft zur nächsten gebracht.

Das Besondere sei das Gemeinschaftsgefühl, das sich im Laufe der Reise bildet. Das heißt aber nicht, dass sich die Pilger ständig unterhalten. Sie können Gespräche miteinander führen, sie müssen es aber nicht. Wer möchte, kann alleine oder in der Gruppe laufen. „Jeder Tag verläuft so, wie man es möchte. Es ist gar kein Problem, einfach mal für sich zu bleiben, um seinen eigenen Gedanken zu folgen“, erklärt Hans-Willi Oberlis, der seit 2014 regelmäßig die Pilgerreisen begleitet. Sein Stellvertreter Dr. Gerhard Wollnitz steuert einen wichtigen Tipp bei. „Die passenden Schuhe sind wichtig. Sie müssen unbedingt eingelaufen sein.“ Ansonsten wird das Pilgern schnell zur Qual.

Dies wäre schade, denn unterwegs erwartet die Wandererrunde eine Mischung aus innerer Einkehr und Geselligkeit, inklusive Blick auf die traumhafte Landschaft. Sie übernachten in zehn unterschiedlichen Pensionen, wobei der Tag stets mit einem reichhaltigen Frühstück beginnt und am Abend mit einem gemeinsamen Essen ausklingt – entweder in der jeweiligen Unterkunft oder in einem nahe gelegenen Restaurant. Wer will, kann ein spirituelles Erlebnis mit nach Hause nehmen und auf den Spuren von Hape Kerkeling wandern, ohne gänzlich auf Komfort zu verzichten.

Anmeldungen werden bis 17. Juli angenommen

Fest steht, dass die Tour in der Kleinstadt Nájera ihren Anfang nimmt. Und auch die weiteren Etappenziele bei dem Abenteuer haben die Pilgerfreunde abgesteckt. Noch unsicher ist aber, welchen Zielflughafen die Gruppe ansteuert. Da heißt es, Preise zu vergleichen und den Flug so zu buchen, dass alle Teilnehmer von Beginn beisammen sind. Deshalb kann der Verein bislang nur einen vorläufigen Preis von 1200 Euro nennen. „Hinzukommen noch die Kosten für den Flug“, erläutert Oberlis, der gemeinsam mit Dr. Wollnitz und den weiteren Mitstreitern im Lennep Laden Anmeldungen bis zum 17. Juli entgegennimmt. Die Reise kommt mit mindestens acht Teilnehmern zustande. Die maximale Personenzahl beträgt 16. „Interessenten haben sich bereits bei uns gemeldet“, fügt Oberlis hinzu, der im Verein der Lenneper Pilgerfreunde 42 Mitglieder an seiner Seite weiß. Am 24. Juli feiern sie mit interessierten Gästen wieder ihr Pilgerfest in der Lenneper Altstadt.

Anlaufstelle

Der Lennep Laden befindet sich im Herzen der Altstadt im Haus Berliner Straße 5. Geöffnet ist das Geschäft montags bis freitags 10 bis 17 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr. Im Angebot: viele Artikel mit Lokalkolorit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?

Kommentare