Interkulturelle Woche des Caritasverbands bietet vielfältige Veranstaltungen

Lesungen, Begegnungen und Filmvorführung bei Aktionstagen in Remscheid

-jsl- Das Motto der Interkulturellen Woche 2021 ist „#offen-geht“: Im Programm der Caritasverbände Wuppertal/Solingen und Remscheid befinden sich bis 3. Oktober diverse Aktionen, die diesen Grundgedanken fördern.

Was gibt es speziell in Remscheid?

Diverse Angebote führen zu verschiedenen Orten, zum Teil gibt es sie als digitales Format im Internet. Die einzelnen Angebote (alle kostenfrei):

Montag, 27. September, 15 Uhr: Neuer Lindenhof, Interkulturelle Kaffeepause & Lebende Bibliothek.

Bei der Begegnung am bunten Tipi wird die reichhaltige Kultur des Kaffeetrinkens zelebriert. Zudem bietet sich hier die Möglichkeit, den interkulturellen Stadtteil Honsberg kennenzulernen.

Montag, 27. September, bis Freitag, 1. Oktober, 9 bis 18 Uhr beim Caritasverband an der Blumenstraße: Fotoausstellung. Als Beitrag zum diesjährigen heiligen Jakobsjahr wurden in Workshops Teller zum Thema Pilgern mit dem Motiv der Jakobsmuschel in den unterschiedlichen Religionen und Kulturen gestaltet. Großformatige Fotos zeigen diese Arbeiten, die gegen eine Spende erworben werden können. Anmeldung unter a.schara@ caritasverbandremscheid.de

Dienstag, 28. September, 18 Uhr, Lesung per Zoom. Der Kölner Ungleichheitsforscher Christoph Butterwegge hat mit seiner Frau Carolin das Buch „Kinder der Ungleichheit - Wie sich die Gesellschaft ihrer Zukunft beraubt“. Sie stellen das Buch vor. Nach der Lesung treten beide mit den Zuschauenden in einen Dialog. Buchung: Tel. 694 470 15.

Mittwoch, 29. September, 13, Lotsenpunkt, Kölner Straße 3. Das World Café öffnet um 13 Uhr. Es ist ein offener Treff für Neuzugewanderte, Gemeindemitglieder und Anwohner.

Mittwoch, 29. September, Zoom-Vortrag im Internet, ab 18.30 Uhr. Thema: Pilgern aus interreligiöser Sicht – von Caritasmitarbeiterin Kerstin Becklas. Buchung und Infos, Tel. 69 44 7027.

Freitag, 1. Oktober, ab 12 Uhr, Motto #Platz für Toleranz. Gemeinsam mit einer Gruppe Jugendlicher wird eine weitere Bank als Symbol für Toleranz und Vielfalt für und in Remscheid entstehen. Anmeldung bei Caroline Moll c.moll@ caritasverbandremscheid.de

Freitag 1. Oktober, 13 Uhr, Filmvorführung in Gedenk- und Bildungsstätte Pferdestall, Martin-Luther-Straße 61 – Dokumentation über das Leben von Sinti und Roma in Deutschland. Reservierung, Tel. 69 4470 15.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Corona: Inzidenz steigt auf 71,7 - Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Corona: Inzidenz steigt auf 71,7 - Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Corona: Inzidenz steigt auf 71,7 - Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Ohne Maske? Lehrer haben ungutes Gefühl
Ohne Maske? Lehrer haben ungutes Gefühl
Ohne Maske? Lehrer haben ungutes Gefühl

Kommentare