Indien: Helma Ritscher bittet die Remscheider um Hilfe

Dr. Lenin Raghuvanshi (l.), Helma Ritscher und Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz mit einem Gastgeschenk aus Varanasi. Archivfoto: Roland Keusch
+
Dr. Lenin Raghuvanshi (l.), Helma Ritscher und Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz mit einem Gastgeschenk aus Varanasi. Archivfoto: Roland Keusch

Verein will für Gesundheitszentrum von Baghwanala sowie Hospital in Varanasi zehn Sauerstoffgeräte spenden

Von Axel Richter

Zwölf Tage lag er im Krankenhaus, wurde zeitweise künstlich beatmet. Dr. Lenin Raghuvanshi hatte Glück. Für ihn gab es Sauerstoff. Für viele andere Inder gilt das nicht. In der humanitären Katastrophe, die die Menschen in der Corona-Pandemie erleben, bittet Dr. Lenin Raghuvanshi die Remscheider um Hilfe: „Wir benötigen Sauerstoffaufbereitungsgeräte, um die Menschen zu versorgen.“

Der Arzt, der in dem Dorf Baghwanala nahe der Millionenstadt Varanasi am Ganges ein Gesundheitszentrum führt, hat gute Freunde im Bergischen Land. Seit 2002 unterstützt die Deutsch-Indische Gesellschaft um die Remscheiderin Helma Ritscher die Arbeit des Menschenrechtlers. Raghuvanshi setzt sich insbesondere für die Bevölkerungsgruppe der Dalits ein.

Im indischen Kastensystem rangieren sie ganz unten mit den geringsten Löhnen und der schlechtesten Gesundheitsversorgung. Aktuell versorgt er die Dörfler mit Masken, Lebensmitteln und Medizin, wenn es welche gibt. Auf Medikamente wie Remdesvir, das zwischenzeitlich als hoffnungsvolle Waffe gegen Covid-19 gehandelt wurde, gab es in Indien einen Run. Allerdings hatten die Ärzte viel mehr Rezepte ausgestellt als es Remdesvir zu kaufen gab. Auch der Impfstoff ist rar, dabei gilt der Subkontinent wegen seiner zahlreichen Produktionsstätten als „Apotheke der Welt“.

Gerade die Mitglieder der unteren Kasten sind betroffen

Dazu ist Indien Schwellenland, verfügt über Hightech, IT-Spezialisten und über Atombomben. Die Ärmsten in den unteren Kasten, die Wanderarbeiter und Dorfbewohner auf dem Land, haben davon nichts. Sie sind es, die Covid-19 zu Tausenden dahinrafft. In und vor den Krankenhäusern, in denen der Sauerstoff in Flaschen zur Beatmung der Patienten schon lange nicht mehr ausreicht. In der Folge lodern die Feuer auf den Verbrennungsplätzen in den Krematorien. Die schrecklichen Bilder gingen um die Welt.

Helma Ritscher bittet die Remscheider um Hilfe: „Wir sammeln für den Kauf von Sauerstoffaufbereitungsgeräten.“ Sie entziehen der Umgebungsluft den Stickstoff und erzeugen somit hoch konzentrierten Sauerstoff. Zehn solcher Konzentratoren im Stückwert von 750 Euro sollen angeschafft und im Gesundheitszentrum von Baghwanala sowie im Sanjeevani Hospital in Varanasi zum Einsatz kommen.

Erste Spendenzusagen aus der Remscheider Wirtschaft haben Helma Ritscher erreicht. Auf weitere hofft sie, um viele Leben zu retten. Dr. Lenin Raghuvanshi setzt seinen Kampf derweil fort. „Wir danken aus tiefstem Herzen, dass Du, Helma und die Deutsch-Indische Gesellschaft Remscheid - wie so oft - in dieser Katastrophe an unserer Seite stehen“, schreibt er.

Kontakt über Helma Ritscher – unter Tel. 7 07 32 oder per Mail

r.ritscher@gmx.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt

Kommentare