Immer mehr ältere Remscheider arbeiten

-mw- Der Anteil der älteren Beschäftigten in Remscheid ist zwischen 2010 und 2020 deutlich gestiegen. Dies ergab eine Auswertung der Krankenkasse IKK classic anhand von Zahlen der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit. Waren im Jahr 2010 noch 15,0 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Remscheid über 55 Jahre alt, stieg ihr Anteil bis 2020 um 52,7 Prozent auf 22,9 Prozent.

Diese Entwicklung hat auch einen deutlichen Einfluss auf den Krankenstand. Ein Grund hierfür: Ältere Arbeitnehmer reagieren auf die Ansprüche und Belastungen der Arbeitswelt ganz anders als jüngere. „Ältere Beschäftigte erkranken zwar seltener, dafür sind die Krankheitsverläufe oft langwieriger“, sagt Michael Lobscheid von der IKK classic. So fallen beispielsweise die bis 19-Jährigen im Durchschnitt bei Muskel- und Skeletterkrankungen 1,4 Tage aus, bei den über 60-Jähringen sind es dagegen 15,9 Tage.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
Rosenmontagsumzug in Lennep soll stattfinden
Rosenmontagsumzug in Lennep soll stattfinden
Rosenmontagsumzug in Lennep soll stattfinden

Kommentare