Gastronomie

Im Krombacher wechselt die Regie am Zapfhahn

Das „Krombacher am Rathaus“ wird nun von Ramona Turcanu geführt. Ihr Vorgänger Italo Pusole steht ihr zur Seite.
+
Das „Krombacher am Rathaus“ wird nun von Ramona Turcanu geführt. Ihr Vorgänger Italo Pusole steht ihr zur Seite.
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Gastwirt Italo Pusole hat eine Nachfolgerin gefunden.

Von Frank Michalczak

Remscheid. Im Haus Hochstraße 5 können die Gäste eine Zeitreise erleben – zurück in Peter Alexanders kleine Kneipe. Hier befindet sich das Krombacher am Rathaus, das als einer der wenigen klassischen Schankbetriebe in der Innenstadt überlebt hat. Der Treffpunkt steht nun unter neuer Regie: Ramona Turcanu will die Gaststätte in die Zukunft führen und ihren Charakter bewahren. „Ich liebe historische Sachen“, erklärt die 34-Jährige mit Blick auf die Theke, die braune Wandvertäfelung und auf das Mobiliar, das die Herzen von Nostalgiefans höher schlagen lässt.

Mehr als 22 Jahre lang war dies das Reich von Gastwirt Italo Pusole, der sich jüngst von seinem Lokal trennte. Dieser Schritt fiel ihm nicht leicht, wie ihm anzumerken ist. „Aber wegen meiner Herzkrankheit geht es nicht mehr“, begründet der 68-Jährige seine Entscheidung.

Vor 44 Jahren verließ er seine Heimat Sardinien, um in Deutschland „auf dem Bau“ zu arbeiten, wie er erklärt. Nach einer beruflichen Station in Rheda-Wiedenbrück zog es ihn nach Remscheid, wo er die Gastronomie für sich entdeckte. 1994 machte er sich im „Eiskalten“ an der Theodor-Körner-Straße selbstständig. Im Jahr 2000 pachtete er das Krombacher, wo er die familiäre Atmosphäre liebt: „Hier kennt jeder jeden“, sagt er über seine Gäste. Die meisten halten ihm schon lange die Treue. „Der Älteste wird in diesen Tagen 98 Jahre“, berichtet Italo Pusole, der als Gastronom Zeitgeschichte erlebte. Die Euro-Einführung, das Rauchverbot und ganz besonders die Corona-Pandemie stellten die gesamte Branche vor Problemen. „Zum Glück hat mir mein Vermieter immer wieder geholfen.“

Lesen Sie auch: Remscheider Gastronomie sucht dringend Aushilfen

Als Kunde bleibt Gastwirt Italo Pusole dem Krombacher erhalten

Dessen Vermittlungsdiensten ist es zu verdanken, dass mit Ramona Turcanu nun eine Nachfolgerin gefunden ist. Die gebürtige Rumänin zog 2019 nach Remscheid. „Hier wohnen meine zwei Brüder. Vorher habe ich jahrelang in Italien gelebt“, blickt sie zurück. Dort habe sie in der Gastronomie gearbeitet – und bringe so die Erfahrung mit, um im Krombacher Fuß zu fassen.

Dabei weiß sie ihren Vorgänger an ihrer Seite. Denn: So ganz will Italo Pusole von seinem Wohnzimmer dann doch nicht Abschied nehmen – nun aber als Kunde und nicht mehr als Wirt. Schließlich sind viele seiner Stammgäste längst zu Freunden geworden. Sie haben im Krombacher die Gelegenheit, über all das zu sprechen, was sie bewegt. Ganz oben auf der Themenliste stehe der Fußball – und offenbar vor allem Borussia Dortmund, wovon diverse Fanartikel im Nebenraum der Schankwirtschaft zeugen.

Hier wurde viel gefeiert. „Zum Beispiel an Silvester. Die Partys waren immer schön“, schwelgt Italo Pusole in Erinnerungen. Und garantiert wird er dabei sein, wenn die nächste Fete steigt, die dann von Ramona Turcanu ausgerichtet wird.

Gaststätte

Die Gaststätte „Krombacher am Rathaus“, Hochstraße 5, ist derzeit täglich geöffnet. Über einen künftigen Ruhetag will die neue Wirtin Ramona Turcanu später mit Blick auf die Gästezahlen entscheiden. Kernzeit des Gastrobetriebs ist 9 bis 21 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Flüchtlingsheim bleibt in der Warteschleife
Flüchtlingsheim bleibt in der Warteschleife
Flüchtlingsheim bleibt in der Warteschleife

Kommentare