Eröffnung

Das neue Hugodrom lockt zahlreiche Neugierige

+

Im Gewerbegebiet Jägerwald eröffnete die Indoorsporthalle. Kletterwände, Eisbahn und vieles mehr konnte ausprobiert werden.

Von Antje Dahlhaus 

Auf den ersten Blick ist das neue „Hugodrom“ eine Indoorsporthalle wie viele andere – allerdings mit einer anderen Zielgruppe. „Es soll ein Bewegungsangebot für Familien sein“, sagt Dr. Max Dornseif, geschäftsführender Gesellschafter von Hudora.

Der Urenkel des Firmengründers Hugo Dornseif möchte die Playstation-Generation in Bewegung bringen „In vielen Indoorsporthallen ist es laut, es stinkt nach Pommes, Erwachsene zahlen Eintritt, obwohl sie die Angebote meistens gar nicht nutzen“, ist die Erfahrung des Familienvaters. Hier sollen eine Kunsteislaufbahn eine Kletterwand oder Kickertische gemeinsamen Spielspaß vermitteln – allerdings für die etwas Größeren. Es gibt zwar auch die klassische Hüpfburg oder ein Trampolin – aber das ist es schon für die Kleinsten.

Dass in direkter Nachbarschaft der Laden mit Hudora-Produkten platziert ist, ist kein Zufall, sondern Absicht. Letztlich war der vor rund vier Jahren eröffnete Shop, der Ideengeber für das Hugodrom. „Es gibt immer weniger klassische Spielwarenläden oder Sportgeschäfte“, analysiert Dornseif den Markt. Auch große Teile des eigenen Verkaufs werden über das Internet vertrieben.

„Wir möchten aber für Sport begeistern“, sagt er. Hier ist eindeutig nicht der Leistungssport gemeint, sondern der Sport, der in die Breite geht und in erster Linie Spaß an Bewegung bedeutet. Und begeistern könne man Menschen nur, wenn sie diese Sportgeräte auch ausprobieren können. Wer also ein Skateboard kaufen will, kann hier auch ausprobieren, ob das Board für die eigenen Bedürfnisse taugt.

Kurse und Workshops sollen das Angebot abrunden 

Wo genau die Reise mit dem Hugodrom hingehen soll, weiß Dornseif noch nicht und zitiert Sänger Heinz Rudolf Kunze: „Eigene Wege sind schwer zu beschreiben, sie entstehen ja erst beim Gehen.“ Er hat viele Ideen. Er kann sich vorstellen, dass das Gelände wächst, auch wenn behördliche Auflagen dies aufgrund der Nutzung im Industriegebiet erschweren.

„Die Stadt Remscheid hat möglich gemacht, was ging“, sagt er. und wenn eines Tages noch mehr gehen sollte, hat er dafür noch gut 1000 Quadratmeter zur Verfügung, auf denen zur Zeit Ersatzteile lagern. Auch weitere Standorte außerhalb Remscheids sind für ihn denkbar.

Aktuell kann er sich vorstellen, „dass hier Menschen auch mal ihre Mittagspause verbringen und anschließend kickern“. Pommes gibt es im Gewerbegebiet zwar nicht, aber in seiner vom Designer gestalteten „Bewegbar“ auch mehr als nur Salat.

Max Dornseif möchte Impulsgeber sein, auch für eine andere Sicht auf Familien. Der Slogan einer Brauerei „Papa in den Park“ hat ihm gefallen, „weil immer noch ein zu großer Teil der Erziehungsarbeit auf den Frauen lastet“. Deshalb möchte er im Hugodrom Seminare anbieten, auch zu Themen wie ADHS und die Zusammenhänge mit Bewegungsmangel. Sportliche Workshops wie Inlinekurse sind angedacht, ein Kreis kirchlich engagierter Jugendleiter hat sich im Hugodrom bereits einen Termin für ein Treffen gesichert. Begegnungsstätte, Indoorhalle oder doch eine erweiterte Verkaufsfläche mit Funfaktor. Was aus dem Hugodrom wird, werden die Nutzer entscheiden.

Indoor-Park „Hugodrom“ ist eröffnet

Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet.
Der Indoor-Park "Hugodrom" ist eröffnet. © Michael Schütz

Die fünfjährige Laura, die zusammen mit Bruder Max und ihrem Vater den kostenlosen Schnuppertag nutzt, fand es „ganz okay“. Mit Blick auf die Preise sagt Vater Gerald Meyer allerdings ganz klar, „das wäre mir zu teuer“. Angesprochen auf die Preispolitik räumt auch Inhaber Dornseif ein, nicht im unteren Segment positioniert zu sein. Allerdings: „Wir berechnen auch nicht alle möglichen Einzelnutzungen zusätzlich.“

Und denkt bereits während der Eröffnungsfeier über Optimierungsmöglichkeiten nach. „Die Kunsteislaufbahn macht erst nach zwei Minuten richtig Spaß, wenn die Schlittschuhe warm sind.“ Vielleicht sei hier ein vorheriges Wasserbad die richtige Lösung.

HUGODROM

HALLE Hugodrom, Jägerwald 15, für Kinder ab Grundschulalter. Erwachsene und Kinder unter drei Jahren Eintritt frei, ab 3 Jahren 14,99 Euro inklusive 5-Euro-Einkaufsgutschein und Fahrzeug- sowie Schlittschuhverleih. Ab dem zweiten Kind 11,99 Euro inklusive Verzehrgutschein. Das Angebote dürfen Jugendliche bis 14 Jahren nur in Begleitung Erwachsener nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Trauer um Markus Wolff
Trauer um Markus Wolff
Trauer um Markus Wolff
Bundesweiter Warntag: So lief die Alarmierung in Remscheid
Bundesweiter Warntag: So lief die Alarmierung in Remscheid
Bundesweiter Warntag: So lief die Alarmierung in Remscheid
RE 47: Von Remscheid nach Düsseldorf im Stundentakt
RE 47: Von Remscheid nach Düsseldorf im Stundentakt
RE 47: Von Remscheid nach Düsseldorf im Stundentakt
Remscheid stöbert für den guten Zweck
Remscheid stöbert für den guten Zweck
Remscheid stöbert für den guten Zweck

Kommentare