„House of Gucci“ nur für Frauen

Preview im Kino

-mw- Wenn sich der preisgekrönte Regisseur Ridley Scott („Thelma & Louise“, „Blade Runner“, „Gladiator) die spannende Story der Mode-Dynastie Gucci vornimmt und in den Hauptrollen Lady Gaga, Jared Leto und Jeremy Irons an ihre Grenzen gehen lässt, dann sind Glamour, Crime, großartige Bilder und ein kultverdächtiges Kinoerlebnis garantiert: „House of Gucci“ läuft am 2. Dezember in den Kinos an.

Das Krimi-Drama mit Starbesetzung können weibliche Kinofans exklusiv bei der „CineLady“-Preview am Mittwoch, 1. Dezember, um 19.45 Uhr im Cinestar am Bahnhof genießen. Eine Karte kostet 9,90 Euro. Darin enthalten ist ein Glas Prosecco. Um Schlangen im Foyer zu vermeiden, sollten die Karten vorab online gekauft werden.

Und darum geht es: Beginnend im Jahr 1970, folgt „House of Gucci“ den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steht die vielschichtige Patrizia Reggiani (Lady Gaga), die Maurizio Gucci (Adam Driver) heiratet, einen der Erben des ikonischen Modehauses. Immer wieder konkurriert sie mit den Schlüsselfiguren des Familienunternehmens um Kontrolle und Macht, unter anderem mit ihrem Ehemann, dessen geschäftstüchtigem Onkel Aldo (Al Pacino), seinem risikofreudigen Cousin Paolo (Jared Leto) und seinem Vater Rodolfo (Jeremy Irons).

cinestar.de/kino-remscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute

Kommentare