Historisches Buch liest sich wie ein Roman

Tobias Berger empfiehlt „Waterloo“. Foto: Julian Führer
+
Tobias Berger empfiehlt „Waterloo“.

„Waterloo – Eine Schlacht verändert Europa“

Tobias Berger ist Auszubildender in der Zentralbibliothek an der Scharffstraße in Remscheid. Er hat dieses Mal einen historischen Roman von Bernard Cornwell als seinen Buchtipp ausgesucht.

In der Geschichte wurden schon viele Schlachten geschlagen. Aber nur wenige werden so berühmt wie die Schlacht bei Waterloo. Die Armeen von Frankreich, dem Vereinigten Königreich und seiner Verbündeten sowie Preußen zogen an diesem Tag, in der Nähe des kleinen belgischen Dorfes, auf das Feld, um eine Schlacht zu schlagen, die für Europa große Auswirkungen hatte.

Sie bedeutete das Ende für das erste Französische Kaiserreich. Napoleon musste endgültig abdanken und wurde nach St. Helena ins Exil geschickt. England konnte seine schon vorherrschende Stellung weiter ausbauen und dominierte das 19. Jahrhundert. Auch Preußen konnte seine Macht ausbauen und war auf dem Weg, in den nächsten Jahrzehnten das Deutsche Kaiserreich zu gründen.

In diesem Buch erzählt Bernard Cornwell, der eigentlich eher für seine historischen Romane bekannt ist, die Geschichte von Waterloo und vor allem von den Persönlichkeiten, die an der Schlacht teilgenommen und diese geführt haben. Ein historisch-wissenschaftliches Buch, das sich wie ein spannender historischer Roman liest.

Bernard Cornwell: „Waterloo – Eine Schlacht verändert Europa“, Sachbuch, 478 Seiten, Rowohlt Verlag, 2015, ISBN 978-3-8052-5083-2; in der Bibliothek zu finden unter „Ekm COR“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Einweihung der Cragg-Skulptur wird ein dickes Ding für Lennep
Einweihung der Cragg-Skulptur wird ein dickes Ding für Lennep
Einweihung der Cragg-Skulptur wird ein dickes Ding für Lennep

Kommentare