Väterabende

Hier gibt es Tipps speziell für Väter

Andrea Daun leitet die Kita Villa Kunterbunt.
+
Andrea Daun leitet die Kita Villa Kunterbunt.

Themenabende in der Villa Kunterbunt

Remscheid. Mann kann von einer Mutter nicht lernen, wie Mann ein guter Vater ist. Das zumindest sagt die systemische Familienberaterin und Leiterin der Kita Villa Kunterbunt, Andrea Daun. Denn Väter haben genauso wie Mütter viele Fragen, machen sich Sorgen um ihre Kinder und möchten, dass sie bestmöglich aufwachsen. Speziell an sie richtet sich ein neues Format, das Andrea Daun sogar schon in China angeboten hat: kostenfreie Väterabende, offen für alle Interessierten. „Das war der Renner in China“, erzählt sie.

Was erwartet die Väter?

„Zuerst erzähle ich etwas über die angebotenen Themen. Und dann ergeben sich Fragen, Beispiele oder Ideen von selbst“, sagt Daun. Die Auseinandersetzung mit der heutigen Erziehung und der Digitalität sei allgegenwärtig. Und manchmal auch kulturell geprägt. Da gebe es viele Fragen. Daun kann hier aus ihrem Erfahrungsschatz ihrer Referentenzeit schöpfen und einen Blickwinkel aufzeigen, „der hoffentlich konstruktiv ist“.

Wann finden die Abende statt?

Immer donnerstags, 18 Uhr, in der Bewegungshalle der Kita Villa Kunterbunt, Edelhoffstraße 33. Am 18. August geht es um „Verantwortung und Aufgaben: Der kleine Unterschied mit großer Wirkung“, am 29. September um „Grenzen und Konsequenzen: Wo liegt der Mehrwert?“, am 27. Oktober um „Digitaler Tsunami: Wie viel Digitalität im Kindergartenalter?“ und am 1. Dezember um „Liebevolles Miteinander: Vier Blockaden, die Beziehung verhindern.“

Warum ist es Ihnen wichtig, auch für Väter Angebote zu machen?

„Väter haben ihren Kindern gegenüber eigene und andere Fähigkeiten und Kompetenzen als Mütter“, erklärt Daun. „Sie sind nicht einfach nur deren Assistenten, die Anweisungen zu befolgen haben, sondern sie haben die wunderbare Möglichkeit, eine eigene Beziehung zum Kind aufzubauen.“ Väter seien Pioniere, sie zeigten einen neuen Weg der Vater-Kind-Beziehung auf. „Der Unterschied vom Versorger zum Umsorger ist gewaltig“, betont Andrea Daun. In der Auseinandersetzung damit finde man Antworten, wenn es um Alltagskonflikte gehe, die oftmals das Paarverhältnis oder die Beziehung zum Kind belasten. -mw-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Auch die Wirtschaft in Remscheid ächzt unter Energiepreisen
Auch die Wirtschaft in Remscheid ächzt unter Energiepreisen
Auch die Wirtschaft in Remscheid ächzt unter Energiepreisen
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD

Kommentare