Jubiläum

Herbert Reul gratuliert Remscheider CDU-Nachwuchs

Innenminister Herbert Reul wurde empfangen von Fabian Knott (r.) und dem Bundestagsabgeordnetem Jürgen Hardt.
+
Innenminister Herbert Reul wurde empfangen von Fabian Knott (r.) und dem Bundestagsabgeordnetem Jürgen Hardt.

Die Junge Union feiert ihre Gründung vor 75 Jahren. Die Parteiprominenz rät: Seid auch weiterhin unbequem.

Von Georg Famulla

Remscheid. Wenn sich Innenminister Herbert Reul (CDU) unter die Gäste mischt, dann muss es sich schon um eine besondere Feier handeln. So wie die am Sonntag: Im Saal des CVJM in Lüttringhausen feierten Mitglieder, Weggefährten und Freunde die Gründung der Jungen Union in Remscheid vor 75 Jahren.

Die Jugendorganisation der Christlich Demokratischen Union Deutschlands zählt damit zu den ältesten überhaupt. Bis heute liefere sie wichtige Impulse, hielten die vielen Gratulanten fest. Der Parteinachwuchs möge deshalb „weiterhin unbequem sein, Ideen entwickeln und Keimzelle sein für politisch interessierte junge Menschen“, forderte Ratsfraktionschef Markus Kötter.

Herbert Reul blickte in seiner Festansprache auf die Anfänge der CDU und der Jungen Union im Nachkriegsdeutschland zurück und erinnerte kurzweilig an die politischen Größen in der CDU und die in vielerlei Hinsicht notwendigen Reform- und Veränderungsprozesse in der Gesellschaft. „Um nach vorne schauen und gesellschaftspolitisch gestalten zu können, muss man auch einen Blick zurückwerfen, um aus Erfahrungen zu lernen“, erklärte der Innenminister.

Die Junge Union Remscheid zählt heute mehr als 100 Mitglieder. Ihr Vorsitzender ist der Jurastudent Fabian Knott. Mit Diskussionsrunden zu aktuellen politischen Ereignissen oder auch mit Freizeitaktivitäten versucht die Junge Union, Nachwuchs zu aktivieren und für eine Mitgliedschaft zu begeistern. Das Mindestalter hierfür ist 14 Jahre. Wohin entwickelt sich der Personennahverkehr der Zukunft? Das, sagt Fabian Knott, sei ein Thema, das derzeit im Mittelpunkt der politischen Arbeit stehe. Der Klimawandel und -schutz im Kommunalen zähle dazu. Und natürlich die weltpolitischen Entwicklungen sowie die Folgen der Inflation, die auch junge Menschen zu spüren bekommen.

Ende Oktober findet die Klausurtagung der Jungen Union im Bergischen Land statt. Auch dabei wird es darum gehen, wie die Politik die Bedürfnisse und Interessen junger Menschen aufnehmen und politisches Engagement fördern kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Falko Lotz will die Zahlen der Toten und Verletzten reduzieren
Falko Lotz will die Zahlen der Toten und Verletzten reduzieren
Falko Lotz will die Zahlen der Toten und Verletzten reduzieren

Kommentare