Handelsverband kritisiert Wuppertal

Ralf Engel, Geschäftsführer des Handelsverbands. Foto: Roland Keusch
+
Ralf Engel, Geschäftsführer des Handelsverbands. Foto: Roland Keusch

-ma- Gegen den Ruf einer Verschärfung der Corona-Einschränkungen spricht sich der auch für Remscheid zuständige Handelsverband Rheinland aus und reagiert damit auf eine Forderung der Stadt Wuppertal. „Die Händlerschaft ist sich ihrer Verantwortung dafür, dass die ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie erfolgreich sein werden, vollauf bewusst. Alle bisher von den verantwortlichen Behörden getroffenen Einschränkungen wurden und werden unter Aufwendung größter Kraftanstrengungen und in Ansehung tiefgreifender betriebswirtschaftlicher Folgen umgesetzt“, betont Ralf Engel, Geschäftsführer des Handelsverbandes NRW – Rheinland. Das Vorpreschen Wuppertals in dem Sinne, dass im Vorhinein Erwartungen zur Verschärfung des Lockdowns formuliert worden seien, ohne zu sagen, welche Maßnahmen man konkret meint, sei abzulehnen, denn ein derartiges Vorgehen trage nur zur Verunsicherung im Handel bei und sei der immer noch gegebenen breiten Akzeptanz der Maßnahmen in der Bevölkerung abträglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Impftage für zwölf bis 15-Jährige im Impfzentrum - Land NRW in Landesinzidenzstufe 1 - Verschärfungen der Regeln auch für Remscheid
Corona: Impftage für zwölf bis 15-Jährige im Impfzentrum - Land NRW in Landesinzidenzstufe 1 - Verschärfungen der Regeln auch für Remscheid
Corona: Impftage für zwölf bis 15-Jährige im Impfzentrum - Land NRW in Landesinzidenzstufe 1 - Verschärfungen der Regeln auch für Remscheid
Impfparty kommt in Remscheid gut an
Impfparty kommt in Remscheid gut an
Impfparty kommt in Remscheid gut an
Abiturienten sammeln 4000 Euro Spenden
Abiturienten sammeln 4000 Euro Spenden
Abiturienten sammeln 4000 Euro Spenden
Busbahnhof: Umbau soll im Oktober starten
Busbahnhof: Umbau soll im Oktober starten
Busbahnhof: Umbau soll im Oktober starten

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare