System

Ein Gutschein für ganz Remscheid geplant

Ziel ist es, möglichst viele Mitstreiter in Remscheid zu finden, die die Gutscheine sowohl akzeptieren als auch verkaufen.
+
Ziel ist es, möglichst viele Mitstreiter in Remscheid zu finden, die die Gutscheine sowohl akzeptieren als auch verkaufen.

Für Handel, Gastro und Dienstleister.

Von Sven Schlickowey

Remscheid. Remscheid soll ein einheitliches Gutschein-System für Handel, Gastronomie und Dienstleistungen bekommen. Auf Einladung der Wirtschaftsförderung nahmen am Montag Vertreter von Dehoga und Handelsverband an einem Online-Treffen mit dem Anbieter Local Heroes teil. Das Unternehmen aus dem saarländischen St. Wendel betreibt dort bereits eine städteübergreifende Plattform für Gutscheine, das man nun ins Bergische exportieren möchte.

Dabei werden sowohl Gutscheine einzelner Firmen als auch Städtegutscheine, die bei allen angeschlossenen Unternehmen eingelöst werden können, verkauft. Und das analog wie digital. Entwickelt wurde das System von IT-Unternehmer Andreas Maurer mit Einzelhändlerin Heidi Houy. Die Idee sei bei einem abendlichen Besuch kurz vor Weihnachten in einem Drogeriemarkt entstanden, berichtete Houy. Nahezu alle Kunden hätten die dort angebotenen Gutscheine von Amazon und Co. gekauft: „Und schon ist das Geld aus unserer Region raus.“

Ziel ist es nun, möglichst viele Mitstreiter in Remscheid zu finden, die die Gutscheine sowohl akzeptieren als auch verkaufen, Interessenten können sich bei der Wirtschaftsförderung melden. Zudem sollen sie online und über Verkaufsständer in Supermärkten und Tankstellen angeboten werden.

Als weiteren Vertriebsweg nutzt Local Heroes in seiner Heimat Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern 44 Euro monatlich steuer- und sozialabgabenfrei im Rahmen des sogenannten Sachbezugs zukommen lassen. Für rund 2200 Angestellte werde das System dort genutzt, erklärt Andreas Maurer. Das allein binde rund 1,16 Millionen Euro Kaufkraft in der Region.

Für Remscheid gelte es nun aber erst einmal, das System zu etablieren, sagte Bärbel Beck vom Modehaus Johann, die den Kontakt zu Local Heroes geknüpft hatte. Eine Handvoll Remscheider Anbieter sind bereits registriert. Ein Stadtgutschein ergebe erst ab 20 bis 30 Akzeptanzstellen Sinn, sagt Andreas Maurer. Sei diese Grenze erreicht, entstehe oft eine Eigendynamik. Und Gespräche mit den Nachbarstädten liefen bereits, berichtet Bärbel Beck: „Vielleicht kriegen wir ja so einen bergischen Gutschein hin.“

Corona: Diese Gastronomen bieten Abholung oder Lieferung an.

Standpunkt: Eine gute Gelegenheit

sven.schlickowey@rga-online.de

Ein Kommentar von Sven Schlickowey

Ob es wirklich ein englischer Name wie Local Heroes sein musste, darüber lässt sich sicherlich streiten, doch abgesehen davon wirkt das Gutschein-Konzept, dass sich die Wirtschaftsförderung für Remscheid ausgeguckt hat, schlüssig und praktikabel. Ein Gutschein für (nahezu) alle Gastronomen, Dienstleister und Einzelhändler in der Stadt, oder besser noch: in der ganzen Region, scheint ein noch recht fernes aber eben auch erstrebenswertes Ziel. So sinnvoll es in vielen Bereichen sicher ist, dass sich der Lüttringhauser Marketingrat um die Belange seiner Händler und die IG Hindenburgstraße um die der ihren kümmert, so wenig hat ein Gutschein, der nur in einem Stadtteil oder einem kleinen Bezirk eingelöst werden kann, mit der Lebenswirklichkeit vieler meist recht mobiler Kunden zu tun. Doch auch so etwas klappt nur, wenn viele mitmachen. 

Eine gute Gelegenheit für die Anbieter also, die derzeitige Welle der Solidarität zu nutzen. Und für Kunden, zu beweisen, dass sie ihre Solidaritätsbekundungen ernst gemeint haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Neues Rätsel: Erkennen Sie diese Straßenzeile?
Neues Rätsel: Erkennen Sie diese Straßenzeile?
Neues Rätsel: Erkennen Sie diese Straßenzeile?
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Corona: Inzidenz sinkt in Remscheid auf 36,8
Corona: Inzidenz sinkt in Remscheid auf 36,8
Corona: Inzidenz sinkt in Remscheid auf 36,8

Kommentare