Inzidenzstufe 1

Gute Corona-Zahlen sind schlecht für die Testzentren in Remscheid

Mehr als die Hälfte aller Remscheiderinnen und Remscheider sind erstgeimpft.
+
Mehr als die Hälfte aller Remscheiderinnen und Remscheider sind erstgeimpft.

Gerade einmal noch 17 Remscheiderinnen und Remscheider, die an Covid-19 erkrankt sind, sind dem Gesundheitsamt aktuell bekannt.

Von Axel Richter und Sven Schlickowey

Remscheid. Zum Vergleich: Vor zwei Monaten lag dieser Wert noch über 660. Gesunken ist damit naturgemäß auch die Sieben-Tage-Inzidenz. Die Stadt vermeldet 5,4 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in den vergangen sieben Tagen, der Landeswert liegt bei 5,8.

Seit über zwei Wochen schon befindet sich Remscheid damit in der sogenannten Inzidenzstufe 1, die coronabedingten Einschränkungen sind also, da auch der Wert in NRW stabil unter 35 liegt, auf dem niedrigsten Stand angekommen, den das Gesetz vorsieht. Entsprechend brauchen die Bürger auch für immer weniger Anlässe noch einen negativen Schnelltest.

Das werde über kurz oder lang Auswirkungen auf die zahlreichen Testzentren in der Stadt haben, vermutet die Verwaltung. Noch seien ihr keine Zentren bekannt, die wieder geschlossen haben, erklärt Stadtsprecherin Viola Juric auf RGA-Anfrage. Aber: „Wir rechnen damit, dass Anbieter nach und nach ihren Betrieb aufgeben.“ In manchen Fällen wohl auch, ohne die Stadt vorher zu informieren, befürchtet Juric. Entsprechend sie die Liste der Testzentren, die zum Beispiel auf der Internetseite der Stadt zu finden ist, eventuell mit Vorsicht zu genießen.

Die Nutzung der Testzentren schwankt, wie Zahlen zeigen, die an das Landesgesundheitsministerium gemeldet werden. Im April und Mai gab es demnach gerade zum Wochenstart immer verhältnismäßig wenige der sogenannten Bürgertests. Dafür stiegen die Zahlen zum Wochenende an, vermutlich weil die Getesteten etwas vorhatten. Im Juni pendelten sich die Werte dann ein und lagen an nahezu allen Tagen über 1000. Deutlich abgenommen haben die positiven Testungen. Waren am 22. April zum Beispiel unter 677 Tests 20 positiv und tags drauf 39 von 1221, gab es am 20. Juni 1974 Bürgertests ohne ein positives Ergebnis und zwei Tage später 1394, von denen nur eines positiv war.

Dazu beigetragen haben sicherlich auch die Fortschritte beim Impfen, das Tempo hat in der vergangenen Woche wieder zugenommen. Wie berichtet steht Remscheid bezogen auf die Einwohnerzahl gut da. Vor allem, weil im Impfzentrum aus besonders vielen Biontech-Phiolen die siebte Dosis herausgeholt wird.

Bis zum gestrigen Montag haben 56 117 Menschen in Remscheid mindestens eine Impfung erhalten. Bezogen auf die offizielle Einwohnerzahl von 111 338 sind nun also mehr als die Hälfte aller Remscheider zumindest erstgeimpft, wobei die Impfquote tatsächlich sogar höher ist, weil viele Kinder noch gar nicht geimpft werden dürfen. Mehr als 38 000 Remscheider und Remscheiderinnen haben bereits den kompletten Impfschutz bekommen.

Die Liste der Anbieter für Gratis-Schnelltests wird immer länger. Hier finden Sie eine Liste der Schnelltest-Anbieter in Remscheid mit Öffnungszeiten und Buchungsmöglichkeiten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht
Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht
Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht
Schneller Ermittlungserfolg nach Messerstecherei in Remscheid
Schneller Ermittlungserfolg nach Messerstecherei in Remscheid
Schneller Ermittlungserfolg nach Messerstecherei in Remscheid
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz bleibt niedrig - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz bleibt niedrig - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz bleibt niedrig - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Allee-Center: Edeka soll 2023 eröffnen
Allee-Center: Edeka soll 2023 eröffnen
Allee-Center: Edeka soll 2023 eröffnen

Kommentare