Neue Serie

Groß und rot: Das sind die Fahrzeuge der Feuerwehr

Wachabteilungsführer Marvin Vollmerhaus (l.) und Oliver Olschewski fahren oft gemeinsam den Einsatzleitwagen. Erkennt ihr die Satellitenschüssel auf dem Dach? Der ELW von Mercedes ist nämlich eine Technikzentrale auf vier Rädern. Innen drin gibt es sogar Computer mit Internet.
+
Wachabteilungsführer Marvin Vollmerhaus (l.) und Oliver Olschewski fahren oft gemeinsam den Einsatzleitwagen. Erkennt ihr die Satellitenschüssel auf dem Dach? Der ELW von Mercedes ist nämlich eine Technikzentrale auf vier Rädern. Innen drin gibt es sogar Computer mit Internet.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

In Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften präsentiert der RGA in einer neuen Serie den Fuhrpark – Heute: der Einsatzleitwagen.

Remscheid. Wenn das „Tatütata!“ durch die Straßen schallt, dann ist die Feuerwehr mit ihren Fahrzeugen unterwegs, um Brände zu löschen, Menschen oder Tiere zu retten und Hilfe zu leisten. Aber was sind das eigentlich genau für Autos, mit denen die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen unterwegs sind? In einer neuen Serie in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Remscheid stellen wir die Helfer auf vier Rädern in den kommenden Wochen einmal genauer vor. Und heute geht’s los.

Der Einsatzleitwagen, kurz: der ELW

Seine Aufgabe: Der Einsatzleitwagen fährt immer mit raus. Er ist quasi der fahrende Chef – mit ganz viel Technik an Bord. Der ELW ist die Zentrale, das Herz des Feuerwehrzuges. „Hieraus wird der Einsatz geführt“, erklärt Marvin Vollmerhaus. Er ist Brandamtmann bei der Feuerwehr Remscheid und einer von drei Wachabteilungsführern.

Personen: Es fahren immer ein Einsatzleiter und ein Führungsassistent mit.

-

Ausstattung: Jede Menge Technik. Der ELW ist mit zwei vollwertigen Computer-Arbeitsplätzen ausgestattet. Er hat sogar Internet. „Wir sind hiermit ans Stadtnetz gekoppelt und können Datenbanken zum Beispiel bei Gefahrgütern abfragen.“ Es gibt auch einen Drucker, zig Steckdosen, Telefone. Was man von unten aus gar nicht richtig sehen kann: Der ELW hat sogar eine Satellitenschüssel auf dem Dach. „Falls Funk oder Telefon einmal ausfallen sollten, können wir dennoch über Satellit eine Verbindung aufbauen“, erklärt Marvin Vollmerhaus. Als er die hinteren Türen aufklappt, gibt es ganz viel zu sehen: Festplatten, eine Wärmebildkamera oder Atemschutzgeräte. Auch ein CO-Messgerät ist hier verstaut. Wofür ist das? „Hiermit können wir Verletzte identifizieren. Mittlerweile kommt es häufiger vor, dass defekte Heizungen CO, also das Gas Kohlenstoffmonoxid, ausströmen. Man sieht es nicht und riecht es nicht. Mit dem Gerät können wir herausfinden, ob eine Person das Gas eingeatmet hat.“ Im ELW können der Einsatzleiter und der Führungsassistent zudem Lagekarten führen. Das sind digitale Übersichtskarten. Damit können sich die Einsatzkräfte Übersichtspläne erstellen – und haben so auf einen Blick alles parat: Wie groß ist das Grundstück? Wo ist der Brandort? Wo stehen wir? Auch Bücher fahren mit. Hier können Einsatzleiter und Assistent im Notfall schnell nachlesen. Denn alles können sie auch nicht immer auswendig.

Gewicht: 3,8 Tonnen. „Er wiegt so viel, weil er so viel Technik geladen hat“, erklärt Vollmerhaus. Deshalb darf nur derjenige den ELW fahren, der auch einen Lkw-Führerschein hat. Der hier auf dem Foto mit dem Kennzeichen RS-FW 811 ist übrigens der kleinste ELW der Feuerwehr. Daher bekommt er die Zahl 1. Der mit der 2 ist also noch größer.

Wusstest du. . .

Jugendfeuerwehr: . . . dass die Feuerwehr auch eine Jugendfeuerwehr hat? Momentan zählt sie 88 Mitglieder, Jungen und Mädchen. Es gibt eine in Nord, eine in Lennep, eine in Lüttringhausen, eine in Hasten und eine in Lüdorf/Bergisch Born. Wenn du Lust hast, reinzuschnuppern, solltest du mindestens zehn Jahre alt sein. Kontakt: Tel. (0 21 91) 16 25 52 oder feuerwehr@remscheid.de

Berufsfeuerwehr: Sie hat 130 Feuerwehrleute und befindet sich Auf dem Knapp. Täglich und rund um die Uhr sind 31 Feuerwehrleute und 2 Notärzte für die Bürger im Einsatz.

Freiwillige Feuerwehr: Neben der Berufsfeuerwehr gibt es die Freiwillige Feuerwehr mit sieben Feuerwachen: Morsbach, Hasten, Nord, Lüttringhausen, Lennep, Lüdorf, Bergisch Born.

Notrufnummer: Im Gefahrenfall wähle Tel. 112.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Corona: Inzidenz steigt auf 71,7 - Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Corona: Inzidenz steigt auf 71,7 - Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Corona: Inzidenz steigt auf 71,7 - Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Ohne Maske? Lehrer haben ungutes Gefühl
Ohne Maske? Lehrer haben ungutes Gefühl
Ohne Maske? Lehrer haben ungutes Gefühl

Kommentare