Aktion

Gesundheitscampus: Es geht um Ernährung

„Möglichst viele pflanzliche Produkte“, lautet ein Ernährungstipp der Experten. Symbolfoto: Christian Beier
+
„Möglichst viele pflanzliche Produkte“, lautet ein Ernährungstipp der Experten.
  • Anja Carolina Siebel
    VonAnja Carolina Siebel
    schließen

Wie ernähre ich mich ausgewogen – Was sind die wichtigsten Stellschrauben im Alltag?

Remscheid. Sie ist buchstäblich in aller Munde: die Ernährung. „Ernährung: Zu viel? Zu wenig? Genau richtig?“ ist der 3. Gesundheitscampus von RGA, AOK und Sana-Klinikum überschrieben, der am Donnerstag, 25. November wieder digital über den RGA-Youtube-Kanal zu sehen ist.

Mit dabei sind Fachleute, die sich mit dem Thema Ernährung und Lebensmittel auskennen: Dr. Thomas Sonnenberg ist Chefarzt für Adipositas-Chirurgie am Sana-Klinikum. In den Sana-Kliniken Remscheid, Köln-Hürth und Duisburg operiert der Mediziner stark übergewichtige Menschen, um ihnen zu einem neuen Lebensgefühl zu verhelfen. Dr. Sonnenberg unterstreicht aber: „Die Operation ist der letzte Weg für Menschen mit starkem Übergewicht, die nicht mehr selbst aus der Spirale herausfinden.“ Um das zu verhindern, sollten Bewegung und eine ausgewogene Ernährung an erster Stelle stehen,

Aber was ist eigentlich „ausgewogen“, und wie erreiche ich im Alltag, dass mein Körper die für ihn wichtigen Nährstoffe auch wirklich bekommt? Dazu weiß unter anderem Kirsten Gidde eine Menge zu berichten. Sie ist Ernährungsberaterin beim Krankenversicherer AOK und berät Menschen zu verschiedensten Themen in Sachen Ernährung. „Oft geht es um Diäten“, berichtet sie. Betont aber auch, dass zu einer Gewichtsreduktion viel mehr gehören sollte als das Reduzieren von Kalorien. Auch zu veganer und vegetarischer Ernährung weiß Kirsten Gidde Wissenswertes zu berichten.

Mit diversen Beschwerden kommen die Menschen zu Michel Ruepp in die Adler-Apotheke. „Natürlich kann ich sie mit Medikamenten versorgen“, sagt der Pharmazeut. „Aber ich kann ihnen auch vermitteln, wie sie mit einer ausgewogenen Ernährung ihre Beschwerden lindern können.“ „Ausgewogen“ bedeutet für den Apotheker „im Gleichgewicht“. „Und da wären wir auch schon beim Säure-Basen-Haushalt, der bei vielen Menschen nicht ausgewogen ist.“ Der Körper sei dann sozusagen „übersäuert“, was bestimmte Beschwerden und sogar Erkrankungen nach sich ziehen könne.

„Ein Großteil der Ernährung sollte aus Obst und Gemüse bestehen.“

Michael Ruepp. Apotheker

Sein „Geheimnis“, dieses Ungleichgewicht auszumerzen, klingt profan: „Ein Großteil der Ernährung sollte aus Obst und Gemüse bestehen.“ Bestimmte Tests, wie man seinen eigenen Säure-Basen-Haushalt bestimmen kann, hält Ruepp in der Apotheke bereit. Plus bestimmter Ernährungspläne, mit denen er viele Patienten versorgt. „Ich konnte schon oft helfen mit dieser Methode“, sagt er.

Diese Ansicht teilt Petra Jentjens-Dordevic. Die Heilpraktikerin aus Radevormwald hat bei ihren Klienten ebenfalls den Blick auf die Säuren und Basen im Körper: „Wer es nicht schafft, regelmäßig viel Obst und Gemüse zu essen, kann sich auch mit einem Mixer Smoothies zubereiten“, gibt sie einen Tipp.

Ebenso beschäftigt sich die Heilpraktikerin mit sogenannten „guten und schlechten Fetten“. „Es ist oft ganz entscheidend, welche Öle man in der Küche benutzt“, sagt sie. Empfehlenswert seien Raps- und Olivenöle, möglichst meiden sollte man das vielfach verwendete Sonnenblumenöl.

Live-Stream

Interessierte können Fragen an die Experten an anja.siebel@rga.de schicken und am 25. November ab 18 Uhr den Gesundheitscampus auf dem YouTube-Kanal des RGA verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Corona: AOK bietet Impfaktion auf Schützenplatz - Inzidenz bei 325,5
Corona: AOK bietet Impfaktion auf Schützenplatz - Inzidenz bei 325,5
Corona: AOK bietet Impfaktion auf Schützenplatz - Inzidenz bei 325,5
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
Prozess um vorgetäuschten Unfall - Beide Angeklagten schweigen
Prozess um vorgetäuschten Unfall - Beide Angeklagten schweigen
Prozess um vorgetäuschten Unfall - Beide Angeklagten schweigen

Kommentare