Erinnerung

Gespräche über jüdisches Leben

Stolpersteine erinnern in Remscheid an Schicksale. Foto: Roland Keusch
+
Stolpersteine erinnern in Remscheid an Schicksale.

1700 Jahre jüdisches Leben im Bergischen stehen im Mittelpunkt der 22. Lüttringhauser Gespräche, die im Haus der evangelischen Gemeinde, Ludwig-Steil-Platz 1c, jeweils dienstags Vorträge umfassen.

Die Leiterin der Begegnungsstätte Alte Synagoge in Wuppertal Dr. Ulrike Schrader spannt am 2. November unter der Überschrift „Jüdische Gemeinden im Städtedreieck“ einen Bogen von der Verfolgung im Dritten Reich bis zur heutigen Situation. -zak-

„Jüdisch sein in Deutschland – Annäherung in Vielfalt“ lautet das Thema am 9. November, wenn der ehemalige Oberarzt der Stiftung Tannenhof Peter Liebermann zu Gast ist. „Und wie war das em Dorp?“, beantwortet am 16. November der ehemalige Presbyter Günter Urspruch mit Blick auf jüdisches Leben in Lüttringhausen und Ronsdorf. Beginn ist jeweils 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltungsreihe mündet in einem ökumenischen Gottesdienst – am Mittwoch, 17. November, um 19.30 Uhr in der evangelischen Kirche Lüttringhausen. Es gilt für die Besuche die 3-G-Regeln. „Bitte einen entsprechenden Nachweis mitbringen“, erklären die Gastgeber.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute

Kommentare