Gedenken

Gernot Tödt (80) ist gestorben

Gernot Tödt im Juni diesen Jahres. Archivfoto: Michael Schütz
+
Gernot Tödt im Juni diesen Jahres.

Gernot Tödt, ehemaliger langjähriger Geschäftsführer des Remscheider Arbeitgeberverbandes und in zahlreichen Ehrenämtern aktiv, ist gestorben.

Er verstarb am vergangenen Samstag nach kurzer schwerer Krankheit im Kreis seiner Familie im Alter von 80 Jahren. Tödt, dem 2004 das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde, engagierte sich in bis zu 30 Ehrenämtern. Er gilt unter anderem als einer der Väter des Deutschen Werkzeugmuseum, war von 2005 bis 2017 Vorsitzender des Kuratoriums des Evangelischen Stiftung Tannenhof und bis zuletzt im Vorstand der Remscheider Eugen-Moog-Stiftung. 

Sein Vorstandskollege Uwe Leicht, geistlicher Vorsteher der Stiftung Tannenhof, beschreibt in als „eindrucksvolle Persönlichkeit“ mit einem großen Bezug zur Kunst und einem Faible für alte Lexika. Die Trauerfeier findet am Freitag coronabedingt im engsten Familienkreis statt. -wey-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Stadt nutzt unterrichtsfreie Zeit
Stadt nutzt unterrichtsfreie Zeit
Stadt nutzt unterrichtsfreie Zeit

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare