Geld für die Alleestraße und für Lennep

-wey- Remscheid bekommt fast 820 000 Euro aus dem „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen“. Man habe sich mit der Alleestraße und der Lenneper Innenstadt an dem im Juli aufgelegten Programm des Landes beteiligt, berichtet Baudezernent Peter Heinze. In diesen beiden Bereichen kann die Stadt zukünftig unter anderem leerstehende Ladenlokale anmieten und sie zeitlich begrenzt für einen niedrigeren Mietpreis an Vereine, Handwerker und andere alternative Nutzer weiter vermieten. Ziel sei die „Etablierung neuer Nutzungen“, heißt es in die Programmbeschreibung. Zudem können die Mittel verwendet werden, um bei dem Zwischenerwerb von Immobilien durch die Stadt Nebenkosten wie Gutachten oder Umnutzungskonzepte zu bezahlen. Gefördert werden 80 Prozent, die benötigten Eigenmittel hatte der Rat bereits bewilligt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Die Badesaison in Remscheid startet am Samstag - Bis 18 ist der Eintritt kostenlos
Die Badesaison in Remscheid startet am Samstag - Bis 18 ist der Eintritt kostenlos
Die Badesaison in Remscheid startet am Samstag - Bis 18 ist der Eintritt kostenlos
Trio überfällt 58-jährigen Remscheider wegen Nacktvideos
Trio überfällt 58-jährigen Remscheider wegen Nacktvideos
Trio überfällt 58-jährigen Remscheider wegen Nacktvideos
Kündigungen am Sana-Klinikum: Lösung für „50 plus X“ Mitarbeiter deutet sich an
Kündigungen am Sana-Klinikum: Lösung für „50 plus X“ Mitarbeiter deutet sich an
Kündigungen am Sana-Klinikum: Lösung für „50 plus X“ Mitarbeiter deutet sich an

Kommentare