Erinnerung

Gedenken an einen Massenmord

Gedenken am Wenzelnberg. Archivfoto: Ulli Preuss
+
Gedenken am Wenzelnberg.

Die Stadt Solingen ist in diesem Jahr Ausrichter der Gedenkstunde am Wenzelnberg.

Am 13. April 1945, an einem der letzten Kriegstage, wurden in der Langenfelder Ortslage 71 Häftlinge von den Nationalsozialisten ermordet. Zum 77. Jahrestag findet in Erinnerung an die Opfer dieses Verbrechens am kommenden Sonntag, 24. April, um 11 Uhr eine Gedenkfeier am Mahnmal Wenzelnberg an.

Dazu lädt die Stadt Solingen in diesem Jahr turnusgemäß im Namen der Kommunen Langenfeld, Leverkusen, Leichlingen, Remscheid und Wuppertal ein. Unter den Todesopfern waren 60 Menschen, die in dem damaligen „Zuchthaus“ Lüttringhausen untergebracht waren. Am 12. und 13. April 1945 wurden sie aus dem Gefängnis abtransportiert. Nur zwei Tage später rückten amerikanische Truppen in Remscheid vor, um die Einwohner vom Terror des Nazi-Regimes zu erlösen. 2017 richtete Remscheid zuletzt die Gedenkstunde aus. Das Gedenken findet seit 1965 statt. -zak-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten
9-Euro-Ticket: Das gilt es zu beachten
9-Euro-Ticket: Das gilt es zu beachten
9-Euro-Ticket: Das gilt es zu beachten

Kommentare