Politik

Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt

Christine Krupp stellt ihre möglichen Nachfolger vor: Ralf Gassen (l.) und Jörg-Dieter Krause möchten die SPD führen.
+
Christine Krupp stellte ihre möglichen Nachfolger vor: Ralf Gassen (l.) und Jörg-Dieter Krause.

Zwei Mitglieder bewarben sich um die Nachfolge von Christine Krupp an der Parteispitze.

Remscheid. Die Remscheider SPD hat einen neuen Vorsitzenden. Jörg-Dieter Krause wurde heute beim Parteitag gewählt. Er erhielt 53 Stimmen, sein Gegenkandidat Ralf Gassen 42. Die bisherige Vorsitzende Christine Krupp war nicht mehr angetreten. -zak-

Unser Artikel vom 18.9.2022

Von Peter Klohs

Remscheid. Ralf Gassen und Jörg-Dieter Krause heißen die Kandidaten für die neue Parteispitze der SPD in Remscheid. Am Samstag stellten sie sich mit einem Besuch der Jahreshauptversammlung der Jusos erstmals der Öffentlichkeit vor.

Ralf Gassen und Jörg-Dieter Krause wollen Christine Krupp nachfolgen. Nach fünf Jahren im Amt der Vorsitzenden des Unterbezirks Remscheid stellt sie sich nicht zur Wiederwahl. Gegenüber dem RGA nannte sie dafür persönliche Gründe: „Ich möchte wieder mehr Zeit für meine Familie haben.“

Gewählt wird am kommenden Samstag, 24. September. Ralf Gassen ist Gemeindereferent der Katholischen Kirche in Remscheid und bislang Stellvertreter von Christine Krupp. Der 57-Jährige ist verheiratet und hat drei Kindern „im Juso-Alter“. Selbst gehörte er der Nachwuchsorganisation der SPD aber nie an. „Bleibt aktiv. Bleibt politisch. Bleibt unbequem“, rief er den jungen Sozialdemokraten zu: „Die SPD braucht euch, um wach zu bleiben.“

Jörg-Dieter Krause ist Diplom-Kaufmann und arbeitet bei der Kreis-Sparkasse Düsseldorf. Der gebürtige Remscheider ist Mitglied der Gewerkschaft Verdi und gehört der SPD seit 2014 an. Dem Parteinachwuchs stellte er sich als Anhänger von Helmut Schmidt vor. „Mein Machtmotiv ist gering ausgeprägt“, erklärte der Schalke- und Musicalfan: „Ich halte viel von Zusammenarbeit. Die SPD war immer dann stark, wenn sie mit einer Stimme gesprochen hat. Deshalb steht für mich die Arbeit im Team ganz oben.“

Über ihre politischen Ziele erfuhren die jungen SPD-Mitglieder zunächst wenig. Beide sind „im Herzen“ für die Vermögenssteuer. „Ich bin aber auch Realist“, sagte Gassen. „Und real ist, dass die SPD eben nicht 51 Prozent der Wählerstimmen hat. Die Vermögenssteuer wird schwer bis gar nicht umzusetzen sein.“

Der Beifall der rund 40 Jusos, die zu ihrer Jahreshauptversammlung ins Jugendzentrum Die Welle gekommen waren, verteilte sich gleichmäßig auf beide Kandidaten. Ein Favorit war so nicht auszumachen. Die Wahl am kommenden Wochenende könnte mithin spannend sein.

Die turnusgemäßen Neuwahlen an der Spitze der Remscheider Jusos ergab keine Überraschung. Daniel Pilz, der jüngst erst den Vorsitz des SPD-Ortsvereins Lennep übernommen hatte, wurde einstimmig im Amt bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei

Kommentare