Festival

Ganz Lüttringhausen wird zur Bühne

Julia Gomez Aviles, Astrid Bramming und Joy Kammin (v. l.) sind Teil des neunköpfigen Tanzensembles.
+
Julia Gomez Aviles, Astrid Bramming und Joy Kammin (v. l.) sind Teil des neunköpfigen Tanzensembles.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

„Tanzt.jetzt“-Festival am 16. und 17. September − Profis bieten Workshops für alle.

Remscheid. Sie bringen wieder den zeitgenössischen Tanz von der Bühne in den Straßenraum und beschreiben mit ihren Körpern das Leben: Bereits zum dritten Mal findet das „Tanzt.jetzt“-Festival am 16. und 17. September statt. Möglich macht das der „Bergische Kulturfonds“. Die professionellen und internationalen Tänzerinnen und Tänzer um Choreographin Joy Kammin verwandeln ganz Lüttringhausen dann wieder in eine Bühne − und das Publikum darf bei der „Performance Route“ nicht nur mitlaufen, sondern auch selbst an Workshops teilnehmen. „Gerade der Kontakt zu den Menschen ist besonders schön. Leben und Kunst vermischen sich – das ist mir wichtig“, sagt Kammin. Ein Überblick.

Kick-off-Workshop: Einen kostenlosen Schnupperkurs bieten die Profi-Tänzer bereits am kommenden Sonntag, 4. September, von 14 bis 17 Uhr im Studio K, Tannenbergstraße 4b, an. „Man kann uns bei Kaffee und Snacks kennenlernen, sehen, wie wir arbeiten, mitmachen“, sagt die gebürtige Lüttringhauserin Joy Kammin. Die Tänzerinnen und Tänzer freuen sich darauf, die Inspiration der Teilnehmer aufzunehmen.

Performance Route: Thematisch geht es dieses Jahr um „Transformationen / Veränderungen durch Wahrnehmung und Zeit“. „Wir beziehen uns dabei auf Orte, die eine Veränderung durchgemacht haben, aber zeigen auch das Typische des Bergischen Landes“, sagt Kammin. So werden verschiedene Orte im Dorp bespielt, dieses Mal auch eine Firma. Der Startpunkt der Route wird bei der Anmeldung bekanntgegeben. Die Zuschauer folgen dem Ensemble dann zu den Spielorten, insgesamt sind etwa 30 Minuten zu laufen. Und wer weiß, was da alles passiert. . . Erstmalig gibt es ein externes Gastspiel: Jan Möllmer, vielfach ausgezeichneter Choreograph und Tänzer, und Narumi Saso, zuletzt Ensembletänzerin am Folkwang Tanzstudio, stellen ihr international erfolgreiches Duett „The Man“ vor. Termine der Route: Freitag, 16. September, 17 Uhr, Samstag, 17. September, 14 und 17 Uhr.

Workshoptag: Vier Kurse von Gyrokinesis über zeitgenössischen Tanz und Malen/Tanzimpro bis zur Körpermethode, die mentale und körperliche Blockaden löst, bieten die Profis am Sonntag, 18. September, im Studio K an. Diese sind kostenpflichtig.

Anmeldung für alles:

www.tanzt.jetzt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Kinderarzt: Nicht beim ersten Niesen zu Hause bleiben
Kinderarzt: Nicht beim ersten Niesen zu Hause bleiben
Kinderarzt: Nicht beim ersten Niesen zu Hause bleiben

Kommentare