Straßenname

Fritz Reuter unterhielt mit klugem Humor

-
+
-

Dichter begründete niederdeutsche Literatur.

Die Stadtverordneten in Lennep beschlossen in ihrer Sitzung am 22. November 1910, die Straße, „die vom Ostring zum Christhauserweg führt und die durch den Bau der Beamtenhäuser entstanden ist, beziehungsweise noch entsteht, aus Anlass des 100. Geburtstages des Volksdichters Fritz Reuter den Namen Fritz-Reuter-Straße zu geben“. Dies fand Stadtarchivarin Viola Meike in alten Dokumenten heraus.

Die in derselben Sitzung mit Ostring benannte Straße wurde im Übrigen später zu Ehren des Landrats des früheren Kreises Lennep, Dr. Friedrich (Fritz) Hentzen, in Hentzenallee umbenannt, fügt Meike hinzu.

Heinrich Ludwig Christian Friedrich Reuter war ein deutscher Dichter und Schriftsteller der niederdeutschen Sprache. Er gilt mit Klaus Groth als einer der Begründer der neueren niederdeutschen Literatur.

Fritz Reuter wurde am 7. November 1810 im Rathaus der mecklenburgischen Kleinstadt Stavenhagen geboren. Seine Eltern waren der Bürgermeister und Stadtrichter Georg Johann Reuter und dessen Frau Johanna Ölpke.

Auf Wunsch des Vaters begann Fritz Reuter 1831 Jura zu studieren.

Er galt als lernschwach und undiszipliniert und schloss sich bald der radikal-republikanischen Burschenschaft „Germania“ an. 1833 wurde der Student wegen „Teilnahme an hochverräterischen burschenschaftlichen Verbindungen in Jena und Majestätsbeleidigung“ zum Tode verurteilt, aber vom König zu 30-jähriger Festungsstrafe begnadigt.

1840 erfolgte eine Amnestie, die ihn wieder nach Stavenhagen auf das väterliche Gut brachte. Später ging er als Privatlehrer nach Treptow und 1864 nach Eisenach, wo er Gedichte, Lustspiele und Novellen in plattdeutscher Mundart verfasste.

Als humorvoller und hintersinnig-kluger Unterhalter fand Fritz Reuter Zugang zu Menschen aller Generationen und Schichten, seine Romane und Figuren wurden im In- und Ausland verfilmt. Er starb am 12. Juli 1874 in Eisenach. -AWe-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Fünfthöchste Inzidenz in Deutschland- Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Einweihung der Cragg-Skulptur wird ein dickes Ding für Lennep
Einweihung der Cragg-Skulptur wird ein dickes Ding für Lennep
Einweihung der Cragg-Skulptur wird ein dickes Ding für Lennep

Kommentare