Friedhofsgärtner war lange einziger Anwohner

-
+
-

Steinackerstraße taucht erstmals 1907 im Remscheider Adressbuch auf

Südbezirk -AWe- Die von der Wermelskirchener Straße in Richtung Friedhof Bliedinghausen abzweigende Straße taucht erstmals im Remscheider Adressbuch des Jahres 1907 auf. Stadtarchivarin Viola Meike fand zu der Steinackerstraße im Südbezirk Folgendes heraus: Vor über 114 Jahren verzeichnet das Adressbuch nur ein einziges Haus, und zwar das des aus Moers stammenden Friedhofsgärtners Arnold Driesen.

Lange Jahre änderte sich nichts an der geringen Bebauung der Straße. Nach dem Tod von Arnold Driesen, der am 18. Januar 1940 im Alter von 76 Jahren starb, ging das einzige Haus an dessen beide Töchter über, und Werner Tritscher übernahm die Friedhofsgärtnerei. Erst Mitte der 1950er Jahre kam durch den Bau des evangelischen Kindergartens Leben in die von Friedhofsruhe geprägte Steinackerstraße.

Zehn Jahre später hatte sich die Zahl der Gebäude verdoppelt – und doch waren es nur vier Häuser, darunter ein Marmor- und Grabsteingeschäft. Später erfolgte eine umfangreiche Bebauung der Steinackerstraße; für das Jahr 2000 finden sich im Adressbuch 26 Häuser. Benannt wurde die Straße nach dem Flurnamen „Im Steinacker“. Anhaltspunkte fanden sich in dem historischen Werk „Alte Siedlungs- und Flurnamen im Bereich des Stadtkreises Remscheid“.

Der bekannte Heimatforscher Wilhelm Engels fand im Lagerbuch von 1675 „einen Busch im Steinacker“ und „einen Busch um den Steinacker“ bei Bliedinghausen. Wilhelm Engels schreibt dazu: „Eine ehemalige Rodung auf steiniger Höhe, die aber schon vor 1675 wieder dem Walde überlassen war.“

Auch in Hürth gibt es eine Steinackerstraße am Friedhof

„Steinackerstraßen“ gibt es gar nicht wenige. So findet sich diese Straßenbezeichnung auch in Köln, Troisdorf, Freiburg, Darmstadt, Erkelenz und vielen anderen Städten. In Hürth liegt die Steinackerstraße übrigens genau wie in Remscheid an einem Friedhof, der den Namen Kendenich trägt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare