Angeklagter als Sexualstraftäter vorbestraft

Prozess: Frau 75 Minuten lang misshandelt

Landgericht Wuppertal
+
Landgericht Wuppertal

Einen gewaltsamen, sexuellen Angriff in der leerstehenden Mannesmann-Villa an der Burger Straße an einem Juliabend 2020 soll ein 54 Jahre alter Angeklagter bis ins Einzelne vorbereitet haben.

Remscheid. Das berichtete die 59 Jahre alte Geschädigte im Landgericht Wuppertal. Sie habe sich als Prostituierte von dem Mann buchen lassen. Er habe sie am Treffpunkt zunächst begrüßt, in dem Haus aber ohne Warnung von hinten zugeschlagen und sie bis in ein Bad gezerrt: „Da waren schon rechts und links Seile befestigt.“

Die Frau erlitt Prellungen und einen Hörverlust durch Schläge, durch Fesselung außerdem blutige Abschürfungen an den Handgelenken. Der Angeklagte ist einschlägig vorbestraft, hat wegen früherer Tat mehr als acht Jahre Haft verbüßt und war in Sicherungsverwahrung. Seiner Version zufolge gab es Streit zwischen ihm und der Frau.

Die Frau berichtete, sie habe auf dem verlassenen Grundstück Angst beschlichen. Der Angeklagte habe behauptet, er habe das Anwesen geerbt. Das war erfunden. Im Gericht gab der Mann dazu an: „Warum soll ich so eine nicht belügen?“

Der Frau zufolge entkleidete der Angeklagte sie teilweise und kündigte ihre Vergewaltigung an: Er wolle sich an Prostituierten rächen. Ihr Vorwurf: „Eine dreiviertel Stunde hat er mich misshandelt, das Schwein. Es tut mir leid, dass ich das so sagen muss.“

Ihrer Aussage zufolge beruhigte die Frau den Mann, indem sie das Gespräch auf ihre Kinder brachte. Er habe sie gehen lassen, sie habe eine Tochter angerufen. Die verständigte die Polizei. Die Beamten ermittelten den Mann über seine Telefonnummer. Er war in einer Datei mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern verzeichnet. Das Landgericht will am Donnerstag weiter verhandeln. -dilo-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai

Kommentare