Verstöße

Forstamtsleiter sieht Bedarf für Wald-Ranger

Freilaufende Hunde: Wer im Wald gegen Regeln verstößt, dem droht ein Bußgeld von bis zu 5000 Euro

Wermelskirchen. Jeder kann den Wald zum Zwecke der Erholung frei betreten. Auch abseits der Wege. Außer: Der Wanderer oder Spaziergänger befindet sich im Naturschutzgebiet. Hunde müssen immer angeleint sein. Auf diesen kurzen Nenner bringt Kay Boenig, Leiter des Regionalforstamtes Bergisches Land, das Forstrecht. Der Fall des wildernden Hundes, der vorige Woche ein Reh hetzte, so dass es nach einem oder mehreren Bissen verendete, ist kein Einzelfall. „Es gibt verstärkt Konflikte, denn die Zahl der Besucher im Wald hat zugenommen.“ Oftmals seien sie mit den Gepflogenheiten nicht vertraut. „Im Falle von Verstößen werden Personalien festgestellt und ordnungsrechtliche Maßnahmen ergriffen“, so Boenig. Wobei die Chance, Hundehalter bei Verstößen zu erwischen, gering sei: Das Waldgebiet, das der Förster betreut, ist viel zu groß. Deshalb müssten andere Maßnahmen erfolgen. „Es gibt einen Bedarf für Ranger, die im Wald für Ordnung sorgen.“

Kreis und Jäger haben bereits Rechte, erläutert Eva Burger, Sprecherin der Kreisverwaltung Rhein-Berg: „In Naturschutzgebieten müssen Hunde zum Schutz wildlebender Tiere auf den Wegen angeleint werden; außerhalb von Wegen dürfen sie – auch angeleint – nicht laufengelassen werden.“ Bei Verstößen drohen 400 Euro Bußgeld. „Handelt es sich bei dem Areal auch noch um ein Jagdgebiet, können Bußgelder bis zu 5000 Euro für unbeaufsichtigte Hunde verhängt werden.“ tei

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Flüchtlingsheim bleibt in der Warteschleife
Flüchtlingsheim bleibt in der Warteschleife
Flüchtlingsheim bleibt in der Warteschleife
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Nachzahlung? Hilfsanspruch bei hohen Heizkosten
Nachzahlung? Hilfsanspruch bei hohen Heizkosten
Nachzahlung? Hilfsanspruch bei hohen Heizkosten

Kommentare