Förderverein ermöglicht neues Ton- und Videostudio in der MKS

Stefan Steinröhder, Andrea Gusdorf, Christian Ott, Elena Westermann und Chris Möhlenkamp (v. l.) im neuen Video- und Tonstudio. Foto: Doro Siewert
+
Stefan Steinröhder, Andrea Gusdorf, Christian Ott, Elena Westermann und Chris Möhlenkamp (v. l.) im neuen Video- und Tonstudio. Foto: Doro Siewert

Institution kann sich dadurch fachlich erweitern – Dozenten geben kostenfreien Kurs für 16- bis 27-Jährige

Von Melisa Wienzek

ALT-REMSCHEID Als Elena Westermann „Jingle bells“ mit einer Portion Jazz in das Mikrofon singt und Chris Möhlenkamp noch eine Bass- und Pianotonspur am Mac-Computer darunterlegt, klingt das schon fast nach Chartplatzierung. Denn im Keller der Musik- und Kunstschule (MKS) geht es ab sofort richtig professionell zu: Die Bildungsstätte an der Scharffstraße hat ihr neues Ton- und Videostudio eröffnet.

Möglich gemacht hat das der Förderverein vffr, kurz für Verein der Freunde und Förderer der Musik- und Kunstschule der Stadt Remscheid. Rund 3500 Euro investierten die 59 Mitglieder, die sich die Förderung von eben solchen Projekten auf die Fahnen geschrieben haben. Den vffr gibt es bereits seit den 1960ern, vergangenes Jahr wechselte aber die Vorstandsriege. Der erste Vorsitzende Christian Ott und die zweite Vorsitzende Andrea Gusdorf, deren Kinder selbst die MKS besuchen, überlegen nun, wo sie die Einrichtung unterstützen können – und werben dafür auch um Sponsoren.

Der Startschuss für das neue Ton- und Videostudio fiel eigentlich schon im ersten Lockdown: Damals beschritten die Lehrer neue Wege und luden Videos auf der Seite „MKS online“ für daheim hoch. Mit den 15 000 Euro Fördergeld des Landes NRW konnte die Musik- und Kunstschule ihr Projekt „Do it yourself“ umsetzen – und einen Mac-Computer und Kameras anschaffen. Seitdem wird schon produziert. Nun haben die Dozenten Elena Westermann und Chris Möhlenkamp aber ein eigenes, liebevoll eingerichtetes Studio im Keller, in dem schon bald viele Schüler ein- und ausgehen sollen. Mit der zwölfjährigen Aline aus Remscheid hat Chris Möhlenkamp bereits ein hitverdächtiges Video produziert: „You Broke Me First“ ist bei Youtube von Quizzo feat. Aline zu finden.

Bei der Gestaltung der Räume haben die Musiklehrer aus Köln, die unter anderem Werbesongs für Zalando, Otto oder Porsche schreiben und beide Sänger sind, selbst angepackt: Nach dem Entrümpeln und Putzen strichen sie den Boden, bauten aus Fichtenbrettern und Steinwolle Absorber und brachten Schallverteiler an den Wänden an. Vor der Leinwand und dem künftigen Greenscreen lassen sich zudem tolle Videosequenzen und Fotos aufnehmen. „Das wird richtig spaßig, wir haben so viele Ideen“, sagt Westermann. Ihr Ziel: „The Voice of Remscheid“ aus dem Keller der MKS.

Für die Einrichtung bedeutet das neue Angebot eine fachliche Erweiterung, sagt MKS-Leiter Stefan Steinröhder. Die MKS stellt sich digital noch breiter auf. „Unsere Online-Channels haben sehr viele Kinder und Erwachsene angezogen. Wir haben so viele Schüler wie noch nie.“

Kurs: Die MKS bietet donnerstags ab 18 Uhr einen kostenfreien Videoproduktionskurs für 16- bis 27-Jährige mit Westermann und Möhlenkamp an. Es sind noch Plätze frei. Anmeldung über die MKS-Homepage, Instagram- oder Facebook-Seite.

www.mks-remscheid.de

Kontakt zum vffr:

www.vffr-remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Sie hat ein offenes Ohr für pflegende Angehörige
Sie hat ein offenes Ohr für pflegende Angehörige
Sie hat ein offenes Ohr für pflegende Angehörige

Kommentare